Gleise und Weichen RhB, Schwellenlänge- und Abstand

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #20299 von hesch
Hallo Thomas,

wenn es höherwertiges Teakholz ist würde ich Dir ein Teak-Öl aus dem Schiffsbedarf (z.B. Fa. International) empfehlen, das ist auch für Seewasser gemacht und nicht nur für Gartenmöbel.
Gibt es z.B. bei Bauhaus.

Auftragen nicht mit Pinsel sondern z.B. mit altem Frottee-Handtuch einreiben (Handschuhe!!), 2 Aufträge im Abstand von 12 Stunden.

Meine Erfahrung mit Segelschiff-Teakdecks...

Grüsse

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #20300 von mibema
Ach so, Teak. Das ist in der Tat äußerst robust, es graut nur aus wenn man es nicht regelmäßig ölt. 
Genau wie herby schreibt machen, aber Vorsicht mit dem getränkten  Lappen, der neigt zur Selbstentzündung weil das Öl recht flüchtig ist. Am Besten nach Gebrauch in einen Wassereimer, auf keinen  Fall achtlos in den Hausmüll solange noch Teaköl drin ist. 

meine Gartenmöbel sind über 15 Jahre im Feien, nur mit Staunässe muss man aufpassen, sonst gibt es Moosbewuchs....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #20301 von Gisly II
Und da ich unbedingt maßstäbliches Gleis will, kommt Kunststoff diesmal eh nicht in Frage.

Kunststoff hat ja nichts mit Maßstab zu tun. Kannst Du genau so in passende Stücke sägen.
Wenn Holz haltbar sein soll dann muß es auch wie das Original in Teerpampe eingerieben werden. Originaler geht nicht.
Gruß Heinz

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #20302 von thend
Zum Öl:

Ich hatte mir das hier vor einiger Zeit für meine Balkonmöbel gekauft. Ist Bioöl, weniger Schadstoffe. Ob das zu hippiemäßig ist für den Gartenbahnzweck? Ist auch nicht speziell für Teak.
Zumindest kann dies aber auch zu Selbstentzündung führen, das ist ja schon mal gut.

Zu Plastik nicht maßstäblich:

Da lässt sich halt nicht der Querschnitt so genau bestimmen bzw. ich meinte, das bei Plastik Sägekanten wie Sägekanten aussehen (ausgegraut). Bei Holz nicht, da sind eh alles Sägekanten. Und bei Holz ist an den Sägekanten noch Struktur, bei Plastik wäre es einfach nur glatt.

Teerpampe wäre natürlich optimal, macht dann auch diesen typischen Eisenbahngeruch ;)

Gruß
Thomas

Macht zwar Spaß, aber auch Arbeit. Aber auch Spaß.
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von thend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #20303 von mibema

Zum Öl:



Teerpampe wäre natürlich optimal, macht dann auch diesen typischen Eisenbahngeruch ;)

Gruß
Thomas
Lecker, Carbonileum .....Du darfst heute nicht mal Originalschwellen an Private verkaufen weil die nicht mehr in die Gärten dürfen.  Im letzten Jahr gab es eine Telko vom Technoseum über die Berliner Oberbausammlung und deren Probleme damit. Schon der Staub vom Lagern war kontaminiert. 

...lass es.... ;)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
1 Monat 2 Wochen her - 1 Monat 2 Wochen her #20306 von RhB_HJ

Hallo!

Wenn du die Holzschwellen im Garten verwenden möchtest, ist das vergebliche Liebesmüh. Die kannst du in Beize oder Lasur ertränken, die sind aufgrund der geringen Holzdicke nach spätestens 3 Jahren aufgrund von Insekten, Pilzbefall, Staunässe und/ oder Trockenfäule komplett morsch…

Liebe Grüße
Peter
Jaaaa, so ganz ähnlich waren die Unkenrufe vor mehr als 20 Jahren als ich meine Methode vorstellte.
Und wie sieht's heute aus?

Nix, von morsch oder irgend etwas anderes, Die Sache hält in unserem Klima!!

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Und die Schienennägel sorgen für den nötigen Rost.

Ach ja, die Beize basiert auf Oel und die Schwellen lagen mindestens zwei Wochen in dem Bad.




 

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.
Ausserdem alles nur Adhäsionsbetrieb
Letzte Änderung: 1 Monat 2 Wochen her von RhB_HJ.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.148 Sekunden
Powered by Kunena Forum