RhB Ge 4/6 353 von TL45

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #21799 von 1er
RhB Ge 4/6 353 von TL45 wurde erstellt von 1er
Hallo zusammen,

da es vielleicht zu diesem Modell auch Erfahrungen oder andere Meinungen geben kann, mache ich mal einen neuen Thread auf.

Ich bin beim Händler vorbeigefahren, um mir das neu eingetroffene Modell anzusehen. Leider nicht fahrbereit, es war zerlegt, genauer Grund blieb unklar.

Anbei einige Handyfotos.
Mir fiel auf:
- zwei Motoren, je senkrecht in den "Drehgestellen".
- über eine hochliegende Doppelkardan-Verbindung und zusätzliche Schneckengetriebe sind die beiden Motoren drehzahlmäßig gekoppelt.
- Drehgestelle können stark ausschwenken, angeblich wegen R1 (60 cm).
- sehr dünnes (ca 1,5 mm starkes), hochflexibles und kaum plastisch aufgebildetes Gestänge. Nur schwarz durchgefärbt.
- Gehäuse und Beschilderung machten einen ordentlichen Eindruck.
- Lok hatte keinen Decoder an Bord (nach Brückenstecker hatte ich nicht gefragt).

Hätte gerne noch Fotos von der kompletten Lok gemacht.
Vielleicht beim nächsten Mal.

VG
Andreas

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von 1er.
Folgende Benutzer bedankten sich: mibema, Rugnux

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #21800 von Pebe
Pebe antwortete auf RhB Ge 4/6 353 von TL45
Uiuiui, das Gestänge sieht aber hochwertig aus.....ich mag mir ja noch keine Meinung über die tatsächlichen Fahreigenschaften machen, aber irgendwie glaub ich - hüstel...das wird nix.
Grüße
Peter

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #21801 von Pekri 59
Die Triebstangen sind sehr gewöhnungsbedürftig. Da müsste doch schon etwas gemacht werden. Und wenn es nur silbern lackieren wäre, mit schwarzen Streifen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her - 1 Woche 5 Tage her #21802 von mibema
Bevor hier wieder zuviel geschrieben wird von Autoren die das Modell garnicht haben.... ;)

Ich bin auch bei meinem (demselben nehme ich an, Andreas hat's ja noch näher als ich...) Händler vorbeigefahren, am Samstag und habe das Modell abgeholt. 

Ja, an den Kuppelstangen könnte man noch was tun, eine "Dünne" (hier von Dicke zu reden ist übertrieben) von 1,2 mm erhöht zwar die Flexibilität, aber die Optik leidet. Da kann man was tun. Werde ich aber erst, wenn das Modell gut und sicher fährt, was kurz bevorsteht. 

Der Antrieb ist genial gemacht, das ist kein Kardan. Sondern eine starre Welle die lediglich Längenausgleich ermöglicht, wenn die Drehgestelle einfedern. Die oberen Getriebe können sich nämlich drehen auf der Motorschnecke.

Alle Getriebe sind mit kugelgelagerten Achsen ausgerüstet, und haben vernünftige Zahnräder sowie LGB-Stromabnahme. 

Ich habe die alle nach meinem Geschmack nochmals geschmiert, und mir auch die Wirkungsweise der oberen Synchronisierung angesehen, nachdem ich eh alles zerlegt hatte und wieder montieren musste. 

Mein Exemplar hat wie dieses gezeigte keinen Steckdekoder,  Da kommt bei mir ein ESU LS5XL rein, dessen Mobo ich aber selber mache, alle Platinen sind von MD und mit denen werde ich nicht so recht froh. Auch die Pantoantriebe flogen raus, die brauchen mehr Strom als der ESU liefern kann (an 5 Volt!) und wurden durch Massoth-Antriebe ersetzt, die mechanisch voll kompatibel sind ;) .  Nur auf Kopf muss man sie einbauen, die hängen im Dach. 

Mehr später wenn ich fertig bin. Meine Lok wird auf R3 und größer getrimmt, dann kann ich auch dickere Kuppelstangen anbringen.

Dasa Gehäuse ist sehr schön detailliert, Das Zerlegen ulkig gelöst, mit kleinen  Riegeln. 

Die Vorlaufachsen haben ordentliche Gewichte drauf und laufen gut. 

Die Bedruckung sauber und nur ein klitzekleiner Fehler dabei, der kaum jemandem auffallen wird, bloß mir, weil ich vergessen hatte wo Führerstand 1 und 2 war..  ;)

Grüße

Michael
P.S: Fotos später im nächsten Bauabschnitt. 



 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 1 Woche 5 Tage her von mibema. Grund: Korr.
Folgende Benutzer bedankten sich: maram

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #21803 von mibema
Ich frage mich allerdings, warum dieses Thema unter "Sonstiges" läuft, ist doch Gartenbahn ?

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Folgende Benutzer bedankten sich: Pekri 59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 5 Tage her #21804 von mibema
Die Zerlegung war übrigens begründet darin, das ich sonst keine neuen Kabel verlegen konnte, die von TL verwendeten Querschnitte waren für meine STOCKO-Stecker zu dick. Darum der ganze Aufwand. 
Im Anhang noch ein paar Bildchen...



 


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.132 Sekunden
Powered by Kunena Forum