20220 Allegra Erkenntnisse

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #9561 von Michel M
Waldbahner schrieb:

Ok, dann morgen.


Als Du fragtest, war ich 10 Minuten zuvor \"verschwunden\"...
Telefonat heute am Besten zwischen 15 u. 20h.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her - 3 Jahre 9 Monate her #9562 von Waldbahner
mibema schrieb:

Also mein Massoth-XLS-M1-Allegra 20220 fährt genauso schnell, wie eben ein DCC-Dekoder mit einem B-Getriebe und einfacher Übersetzung fährt....schnell.

Hallo Michael,

ein paar Seiten weiter vorne gab es ja Schätzungen in Richtung zügiger Schrittgeschwindigkeit, darunter verstehe ich etwa 6 km/h.

Nachdem aber nun mein einzelner Triebkopf mit fast 24 Volt DC direkt am Motorkabel nur 4,5 km/h läuft kann ich nur vermuten, dass diese Schätzungen etwas überhöht waren. (Andernfalls wären meine beiden Motoren defekt - nicht ausgeschlossen aber unwahrscheinlich.)

Das ist nicht als Vorwurf zu verstehen, es dient mir lediglich um daraus zu schließen, dass mein Allegra trotz nur 2,7 km/h bzw. \"61 km/h\" an 19 Volt digital komplett normal und in Ordnung ist. Das wurde ja auch durch Fabians Messung bestätigt, und Michel wird sich dazu sicher auch noch äußern.

Und auch der Märklin Service hat mir nur einen Decoder getauscht ohne den Zug vorher oder nacher gemessen zu haben. Ok, auf diese Weise habe ich einen Decoder geschenkt bekommen. :)


mibema schrieb:

Das bischen Verluste auf dem Kabel ist vernachlässigbar.

Viel ist es nicht, wie gesagt umgerechnet sind es 61 km/h verglichen mit 69 km/h:

Ich habe insgesamt 3 Versuche im Digitalbetrieb gemacht:

a) Kompletter Zug mit eingebautem Decoder: 0,75 m/sec - \"61 km/h\"
b) Einzeltriebkopf, Decoder am Triebkopf hinten an den Verbindungsstecker angeschlossen: 0,82 m/s - 66 km/h
c) Einzeltriebkopf, Decoder direkt am Motorkabel angeschlossen (siehe Bild oben): 0,85 m/s - 69 km/h

Unterschied zwischen b und c ist nur dass die Platine im Triebkopf und das Kabel zur Schnittstelle hinzu kommt.

Unterschied zwischen a und b:
- der Decoder wird mit 2 Triebköpfen belastet
- das Kabelgeraffel und die Platine im Mittelwagen werden durchlaufen
- der Mittelwagen wird auch noch mitgeschleppt

Die Diffferenzen in der Größenordnung sind für mich plausibel.

Gruß

Wolfgang
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von Waldbahner.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her - 3 Jahre 9 Monate her #9563 von Michel M

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Demnach scheint sich Wolfgangs Allegra \"bester Gesundheit zu erfreuen\".


Die Temperatur spielt interessanter Weise durchaus eine Rolle bei
diesen Messungen. Je kaelter es wird, desto schwergaengiger werden
die Getriebe.

Dbzgl. Rule of thumb: Je 1.2°C weniger (unterhalb von 18°C), sind 0.375V
mehr am Gleis (bei Analogbetrieb) noetig, um eine bestimmte Geschwindigkeit
konstant zu halten. Die Erkenntnis stammt aus meinem auf Zeitgliedern
basierenden Automatikbetrieb (der auch die entsprechenden Sensoren einer
Wetterstation zwecks Korrektur der Gleisspannung abfragt).

Das Gleiche wird vermutlich im Digitalbetrieb bei den Fahrstufen sein,
da die Decoder ja keine Geschwindigkeit messen, sondern auch nur
Spannung gemaess Befehl an die Motoren geben - oder ?
Letzte Änderung: 3 Jahre 9 Monate her von Michel M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #9564 von Michel M
Wolfgang,

bitte sende mir eine mail (siehe michelswunderland.de/contact.html ) auf die ich antworten kann.
Ich wuerde Dir gern ein paar Links zukommen lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 9 Monate her #9565 von Waldbahner
Vielen Dank, Michel für deine Mühe!

Danke auch für das lange Telefonat heute, war für mich als GB-Frischling sehr aufschlussreich!

Ich würde das Thema Geschwindigkeit meinerseits nun soweit abhaken, dass mein Zug ok ist. Dass er langsamer ist als zum Beispiel die Rügen-Dampflok ist nun mal so. Ich werde mit 24 Volt Netzteil fahren, was ja allgemein nur Vorteile hat.

Am Ende werde ich vermutlich den ESU-Decoder fahren, wegen den 3 Pantos und wegen mfx. Da ich aber ohnehin noch Loks zum Umrüsten habe werde ich vielleicht auch noch einen Massoth im Allegra zumindest mal ausprobieren.

Ansonsten steht jetzt noch an die beiden restlichen Panto-Antriebe einzubauen, und dann fehlt mir nur noch eine Anlage.

Vielen Dank nochmal an ALLE die mich hier zu dem Thema auf den letzten Seiten beraten haben! :)

Gruß

Wolfgang

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.231 Sekunden
Powered by Kunena Forum