LGB Ge 6/6-II

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #16307 von mibema
mibema antwortete auf LGB Ge 6/6-II

Iceman schrieb: ...Wir können nicht für Fehler einstehen, die durch das Aufspielen eigener Projekte bei einem Serienmodell entstehen können. Wegen des Gewährleistungsrechts müssten wir dies dann aber doch erfüllen, auch wenn wir für das Ergebnis gar nicht verantwortlich sind. Daher diese strenge Auslegung der Seriendecoder. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Sehen Sei es doch bitte ähnlich wie bei einem Automobil. Auch dort haben Sei als Kunde nicht die Möglichkeit die Steuersoftware Ihres Modells zu verändern. Wenn Sie möchten können Sie einen anderen Chip von einem Tuner erhalten. Aber dann ist eben nicht mehr das Originalteil eingebaut.“


Wie bitte ??? Und bei einem (Märklin) Nachrüstdecoder mit ebenfalls (Märklin) Sound ist das anders ? :silly:

Also ehrlich, wenn schon jemand mit mfx "nachrüsten" möchte, dann gibt es dafür nur eine Lösung: ESU.

Ich gehe da meinen eigenen, wenn auch teureren Weg. "Alles muss raus", wie hier bei den Ge6/6-II, verschenke das an Freunde die diese als Ersatzteil nutzen können, unhd mache alles neu nach eigenem Gutdünken. Ist zwar viel Geld für ein quasi-Analogmodell, aber lieber ein Ende mit Schrecken….

Gab es nicht mal einen Fall wo wegen (versteckter) Mängelhaftung damals beim Allegra MLGB einen Fremddekoder bezahlen durfte ?

Danke, gut das man solche Äußerungen seitens Märklin mal mitbekommt.

:)
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her - 6 Monate 2 Wochen her #16308 von Michel M
Michel M antwortete auf LGB Ge 6/6-II

mibema schrieb: Gab es nicht mal einen Fall wo wegen (versteckter) Mängelhaftung damals beim Allegra MLGB einen Fremddekoder bezahlen durfte ?


Ja, gab es. :-)
Siehe
michelswunderland.de/lgb/arc_feb2014.html
michelswunderland.de/lgb/arc_may2014.html

Maengelruege zum Analogbetrieb des Allegras lag bei Maerklin im Januar 2014 vor. Im Maerz 2014 haben sie den Decoder zurueckgenommen und EUR 180,- erstattet. Dafuer kam ein XLS-M1 hinein.

Gruss !

Michel
Letzte Änderung: 6 Monate 2 Wochen her von Michel M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 2 Wochen her #16309 von thend
thend antwortete auf LGB Ge 6/6-II

Michel M schrieb: Spalt zwischen den Gehaeusehaelften... ist bei meiner roten oben auch 0.5mm breiter als unten.
Womoeglich gewollt ?
Ich werde als erstes mal nach dem mittleren Drehgestell schauen (bei Gelegenheit).

Michel


Es freut mich sehr zu hören, dass das anscheinend normal ist :)

Ich habe neulich geguckt, ob da irgendwas an dem mittleren Drehgestellt zu sehen ist, z.B. ob die Lager nicht richtig eingedrückt sind, habe die Raddurchmesser mit denen der äußeren Achsen verglichen, geschaut ob irgendwelche Schrauben an den Gelenken nicht richtig sitzen, aber nichts gefunden. Ja, vielleicht soll das so sein. Aber falls du irgendwann mal was finden solltest, wäre das natürlich interessant.

Gruß
Thomas

Macht zwar Spaß, aber auch Arbeit. Aber auch Spaß.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • khim
  • khims Avatar
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Im Garten fahre ich RhB Stammnetz und auch mal HSB
Mehr
6 Monate 2 Wochen her #16311 von khim
khim antwortete auf LGB Ge 6/6-II

Michel M schrieb: Pfeife nicht mittig... waere sie das, wuerde sie mit dem Einholm-Panto im gesenkten Zustand kollidieren.

Bei LGB sind solche Fehler normal, nur beim Original und bei den Kiss Modellen geht das! Aber mir egal da ich keine LGB 700er kaufe
Gruss Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 1 Woche her - 6 Monate 1 Woche her #16312 von pfleido
pfleido antwortete auf LGB Ge 6/6-II
Ich denke das ist sowas wie der Sanddeckel(?) bei den Refit Ge 4/4 II, der beim Fahrrahmen eine andere etwas andere Postion wie beim Gehäuse hat.

Bei beiden Modellen gilt; auf der Anlage macht es nix und für ein Vitrinenmodell ist es halt eher preiswert.

Bei mir haben beide diese Abweichungen beim Spalt und die nicht mal gleichmäßig auf beiden Seiten. Da laufen irgendwelche Toleranzen irgendwie zu einem Gesamtergebnis zusammen.
Letzte Änderung: 6 Monate 1 Woche her von a.cadosch.
Folgende Benutzer bedankten sich: thend

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 1 Woche her #16313 von Gem
Gem antwortete auf LGB Ge 6/6-II
Hat schon jemand den Puffer mit den weitreichenden Einstellungsmöglichkeiten gefunden? Ich nur den Stecker für den zusätzlichen 55429, wie bei der G 4/5 .

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.267 Sekunden
Powered by Kunena Forum