LGB 20225 Allegra (digital) im analogen Betrieb

Mehr
6 Jahre 5 Monate her #4569 von mibema
Michel M schrieb:

Und wie aendert man das in den Controllerboards ?
Ist meine dunkelste Ahnung korrekt, dass die Antwort
\"An Maerklin schicken, um Designfehler beheben zu lassen\"
lautet?

LG

Michel


...recte, wie wir Lateiner sagen. ;)

Es gibt eine Möglichkeit, die Du probieren könntest:

Die Pantoantriebe, also FA1 und FA2 so programmieren, das sie fahrtrichtungsabhängig laufen. also FA1 vorwärts und FA2 rückwärts oder umgekehrt.

Dann besteht wenigstens die chance das bei Richtungumkehr ein Panto hochfährt und der andere abgezogen wird. Wenigstens sobald genügend Spannung anliegt.

Beim analogmodell sehe ich mir mal den Analogadapter an, ob die FA1,2 pins evtl. mit Dioden wie das Licht vorne/hinten gesteuert werden oder plump auf dauer-An geklemmt sind.

Das ist beim analogen Modell eh so eine Witz, man hat extra die beiden Stecker im Mittelwagen gedreht, einen Kabelwust verursacht weil der layouter FA1 und FA2 darin vertauscht hat, und dabei sind ja garkeine Pantoantriebe drin womit man das merken würde. Das war wohl so vorbereitet. Beim digitalen Modell sind die Kabel nicht gekreutzt, sondern FA1 und FA2 per CV getauscht. So habe ich das mit meinem Nachrüstdekoder auch getan.

Zuviele Leute an einem Projekt gewesen....

;)

Grüße

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her #4571 von Knut
mibema schrieb:

Die Pantos werden hier nicht wie bei LGB als \"Fliegenklatsche\" betrieben, sondern mit PWM langsam hochgefahren. Das ist digital Klasse und schön langsam, analog unmöglich...die verhungern einfach. Oder eben erst ab 12 Volt.

Das ist aber in den microcontrollern fest einprogrammiert und hat mit dem Dekoder nichts zu tun. macht mein MAssoth-XLS genauso, weil er wie von mir schon oft beschrieben nur den Befehl über FA1,2,3 an die jeweiligen Controller sendet, die dann mit den Endschaltern das ganze Hand-shake mit den Pantomotoren selbsttätiig machen.


Tag Michael,

Ja, daß für die Pantos der Decoder den Micro ansteuert und daß dieser dann die Pantos ansteuert hattest du glaube ich schon mal geschrieben, aber warum erst bei 12 Volt?
Der Pantoantrieb, wenigstens der den LGB benutzte, war ein 6 Volt Motor, der Micro braucht sicher auch keine höhere Spannung, DCC Großbahn-Decoder funktionieren auch ab 5 oder 6 Volt - also in Theorie wenigstens hätte man die Pantofunktion doch mit 6 oder 7 Volt steuern können.

Gruß,

Knut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her #4575 von josche
Knut schrieb:

b. Fahrpult und Führerstandbeleuchtung schaltet kurz ab, das wiederholt sich im 2-3 Sekundentakt unendlich..
Das darf natürlich nicht sein, Frage ist - hat jeder dieses Problem?

quote]

Hallo,

dies kann ich nicht bestätigen : bei meinem (digitalen) Allegra hat es bis jetzt niemals Fahrpult oder Führerstandbeleuchtung im Analogbetrieb gegeben.

Mit freundlichen Grüssen aus Belgien,

Johan

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #4576 von Knut
josche schrieb:

Hallo,

dies kann ich nicht bestätigen : bei meinem (digitalen) Allegra hat es bis jetzt niemals Fahrpult oder Führerstandbeleuchtung im Analogbetrieb gegeben.

Mit freundlichen Grüssen aus Belgien,

Johan


Hallo Johan,

Danke für dein Feedback.

Der digitale Allegra wurde mit einer Werkseinstellung geliefert bei der weder die Fahrpultbeleuchtung noch die Führerstandsbeleuchtung im analogen Betrieb aktiviert ist.
Aber das kann man über CV13 und CV 14 ändern wenn man das möchte - die Information ist in der Tabelle in diesem Post.

Frage an dich - wenn du Fahrpultbeleuchtung oder Führestandbeleuchtung mit F9 bzw. F4 einschaltest, und auch beide, gibt es da irgendwelche Probleme?

Gruß

Knut

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von Knut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #4577 von Michel M
mibema schrieb:

Es gibt eine Möglichkeit, die Du probieren könntest:

Die Pantoantriebe, also FA1 und FA2 so programmieren, das sie fahrtrichtungsabhängig laufen. also FA1 vorwärts und FA2 rückwärts oder umgekehrt.

Das war kein Problem. 20 Minuten, nachdem mir ein Bekannter eine Zimo Zentrale und einen MX31 geliehen hatte, hoben und senkten sich die Pantos richtungsabhaengig (natuerlich im ersten Versuch falsch herum :-).
Allerdings erst ... bei 12 oder 13V auf dem Gleis. DEUTLICH zu spaet.

Aber was ist mit all dem anderen Mumpitz im Analobetrieb ?
- Kein Anfahrpfiff
- Kein Bremsenquietschen
- Kein Geraeusch im Stand
- Keine Auf- und Abruestsequenzen (Goldcaps nachruestbar ??)
- Flackernde Fahrpult- und Fahrerkabinenbeleuchtung
- Quasi nie ausloesende Reeds, nur bei extremer Langsamfahrt sporadisch

Dass die sich die Pantos erst spaet bewegen, nunja, damit koennte ich leben.
Vielleicht unter zudruecken saemtlicher Augen auch mit einer fehlenden Abruestsequenz.
Aber der Rest muss funktionieren.

Zuviele Leute an einem Projekt gewesen....

PROJEKT ? Das Ergebnis sieht mir nicht danach aus, als haette es ein Pflichtenheft gegeben,
in welchem der Analogmodus auftaucht.

Gruss !

Michel
Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von Michel M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #4578 von mibema
Michel M schrieb:

Das war kein Problem. 20 Minuten, nachdem mir ein Bekannter eine Zimo Zentrale und einen MX31 geliehen hatte, hoben und senkten sich die Pantos richtungsabhaengig (natuerlich im ersten Versuch falsch herum :-).
Allerdings erst ... bei 12 oder 13V auf dem Gleis. DEUTLICH zu spaet.


Ja, das beantwortet auch Knut\'s Frage,ob man es auf 6-7 Volt hätte legen können...man hätte , hat man aber nicht.

Die haben alles auf digital bezogen, eine schöne PWM programmiert, (was Massoth schon bei der alten LGB-Elektronik hätte tun können, aber mit Rücksicht auf die Analogfahrer eben nicht getan hat!). PWM benötigt ja etwas zum Aussteueren, also erst die hohe Spannung. Übrigens, alle Pantoantriebe der alten Loks laufen auf ca. 7-7,5 Volt im \"Fliegenklatschen-Prinzip\", damit genug \"Saft\" für die primitiven Motoren da ist, auch bei klemmenden Antriebe und kalten Verhältnissen.


Aber was ist mit all dem anderen Mumpitz im Analobetrieb ?
- Kein Anfahrpfiff
- Kein Bremsenquietschen
- Kein Geraeusch im Stand
- Keine Auf- und Abruestsequenzen (Goldcaps nachruestbar ??)
- Flackernde Fahrpult- und Fahrerkabinenbeleuchtung
- Quasi nie ausloesende Reeds, nur bei extremer Langsamfahrt sporadisch

Dass die sich die Pantos erst spaet bewegen, nunja, damit koennte ich leben.
Vielleicht unter zudruecken saemtlicher Augen auch mit einer fehlenden Abruestsequenz.
Aber der Rest muss funktionieren.


Bau einen anderen Dekoder rein, das wird nichts mit dem MLGB-Teil, Mein Massoth-XLS kann das alles, Poti, Goldcap, alle Soundfunktionen im analogen Betrieb wie ein XLS das eben so macht.

MLGB wird kaum auf \"die wenigen\" Analogfahrer hören und da nochmal was ändern.
Ist der Dekoder überhaupt update-fähig?

Was sagt CV8 (= Hersteller-ID) ???? hat die mal jemand ausgelesen ?

...never change a winniing Team.

Im gemischte Betrieb digital/analog habe die ME-Mitarbeiter einfach Erfahrung, seit LGB von Lenz auf MASSOTH umgestiegen ist, und die existieren nun seit genau 40 Jahren, seit Opa Massoth LGB\'s 2080-S das Schnaufen beigebracht hat, noch mit CMOS IC\'s und analog.
;)

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von mibema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.227 Sekunden
Powered by Kunena Forum