Unterschiedliche Quittierungsmethoden ESU Loksound XL

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #20295 von hesch
Hallo,

ich wollte Euch eine technische Info, die mich in den letzten Tagen beschäftigt hatte, nicht vorenthalten.
Bei einigen Loks, die ich mit einem ESU Loksound 5 XL aus/aufgerüstet hatte, trat beim Programmieren über den Lokprogrammer beim Lesen/Schreiben der CVs ein "Quittierungsruckeln" des Motors auf, dass ich bisher beim Loksound 4 XL nicht wahrnehmen konnte, Auch dauert jetzt der Vorgang dreimal so lang.
Im ESU Forum bekam ich die Antwort, sobald ein motorischer Verbraucher an Dekoder + und Ground direkt angeschlossen ist, zeigt der Loksound 5 XL dieses Verhalten. Also bei mir sobald ein Massoth Entkuppler oder Pantho Antrieb im Spiel ist.
Ziemlich nervig das dauernde Geruckel, bei Zimo kann man wenigsten auf Hochfrequenz Stromimpulse umstellen.

Grüsse

Herby
Folgende Benutzer bedankten sich: mibema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 2 Wochen her #20319 von mibema
Ich habe ohnehin seit langem den Eindruck oder Verdacht, das ESU auch massiv an der hardware des LS5-XL gegenüber dem LS4-XL geändert hat. Warum nicht auch die Schaltung die für den Rückmeldeimpuls verantwortlich ist ? 

Auch das Fahrverhalten bzw. die Möglichkeit  der Anpassung ist nach meinen  Erfahrungen so verschlechtert worden, das ich einige Loks nun auf 4er rückgerüstet habe, und schon geht's besser. 

Bloß sind alte 4er kaum mehr zu bekommen. 

Das auch alle Firmware-updates bisher  nichts gebracht haben ist für mich ein Indiz mehr für eine massiv andere hardware. 

Schade, der Sound vom 5er ist tatsächlich besser, aber der Rest sollte eben auch gleich bleiben.

Grüße
Michael
 

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.087 Sekunden
Powered by Kunena Forum