LGB 22040, RhB Ge 4/4 I, ab Werk lieferbar,,,,,

Mehr
6 Monate 6 Tage her #18147 von Emphi
Das Video ist von mir, der Sound war ausgeschalten... Mit Sound tönt es auf einigen Fahrstufen so, als hätte die Lok Schluckauf. Glücklicherweise reicht mir das Klackern der Räder auf den Schienenstössen, im Keller werden Soundloks für mich generell sehr schnell nervig...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 5 Tage her #18151 von Pekri 59

Erwu schrieb: So, ich habe meine 605 auf dem Gleis.
Gegenüber der Kiss Lok habe ich :
- Fr. 2500.-- gespart

ABER der Sound ist wirklich verbesserungsfähig (beim Beschleunigen gibt es eine (Loop)Lücke!!!!
NB: der Führerstand ist kahl.....aber immerhin schon hellgrün!
Fazit : für Fr. 1000.-- ein gutes und stimmiges Modell.


Vielleicht bezahlst du dann schlussendlich sogar noch mehr als die KISS Variante in Messing. Ich behalte meine Kunststoff KISS Ge4/4 l. Bei mir muss sie nie R1 fahren. auch nicht R2. Ich bleibe bei meinen grossen Radien. So wie beim Vorbild.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Tage her - 6 Monate 4 Tage her #18152 von mibema
Nun, dieses Modell ist eine gedrungene Version der Ge6/6-II von LGB, wie nicht anders zu erwarten sind viele Komponenten identisch bzw. mechanisch "angepasst" worden.

- Getriebe samt Drehgestell: identisch
- Führerstand (also das kahle Pult): identisch
- Lichtplatinen: identisch
- Dachhimmel: identisch (nachgefräst)
- Gehäuse: weitgehend identisch...

Da muss man es geschafft haben, Teile der 6/6-II Form zu verwenden, dieselben Fehler sind auch dort z.B. Löcher für 3,3mm Schrauben für die ME-Pantoantriebe statt 2,2er...also wurden die Laschen der Antriebe aufgebohrt.

Die oberen roten Lampen sind nicht mit LED bestückt, sondern leer gelassen.

Platz ist jede Menge in der Lok, wenn man den ganzen mfx-Krempel in der Mitte ausbaut, da würde sogar ein ESU samt Basisplatine und allem Zubehört nun hereinpassen, mein Massoth XLS-ONB passt sogar noch auf das hintere Gewicht, das vordere trägt den Lautsprecher. Der hat jedoch nur 3 Löcher nach unten und soll durch den Kabelauslass "schallen"....naja.

Also, alles weitere dann unter der Nachbar-Rubrik "Tuning" ;)

Michael














Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Monate 4 Tage her von mibema. Begründung: Korrekturen
Folgende Benutzer bedankten sich: Erwu

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Tage her #18155 von Pekri 59
Mein Fazit aus den Beiträgen und Voten ist, dass die LGB Loks, wie übrigens schon immer, geeignet sind für Bastler, wenn man eine einigermassen vorbildrichtige Lok möchte. Interessieren würde mich der finanzielle Aufwand, Stundenansatz den jemand der dies nicht selbst machen kann und dann mit teureren Loks vergleichen. Ich behaupte mal dass das Ganze fast so teuer kommt und man dann einen Kompromiss in den Händen hält. Finde ich schade.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Tage her #18157 von mibema
Hallo Peter,

Du hast vollkommen Recht, deswegen sind die leidigen Diskussionen LGB vs. KISS eigentlich unnötig.... ;)

LGB = SPUR-G

KISS = Spur-IIm

So einfach ist das, LGB wird immer eine Spielbahn sein, auch wenn Märklin mit seinen Zinkdruckgussmodellen etwas anders meint, sie werden immer wieder am R1 und weiteren Zugeständnissen scheitern.

Mir macht das Basteln Spaß, hätte aber gerne etwas weniger Elektro-Schrott zum entsorgen, den ich mitbezahlen soll.

Das Zeugs hier aus der Lok ist bislang das merkwürdigste was ich ausgebaut habe.

Viele Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Folgende Benutzer bedankten sich: jokurt80

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Tage her - 6 Monate 4 Tage her #18158 von mibema

Pekri 59 schrieb: Interessieren würde mich der finanzielle Aufwand, Stundenansatz den jemand der dies nicht selbst machen kann und dann mit teureren Loks vergleichen.


Also geschätzt 300 EURO, plus viele, viele Stunden Handarbeit, aber die ist nach tagelangem home-office aktuell sehr willkommen. :)

Was bleibt ist zudem ein gewisser Selbstbauer -Stolz. Und Routine, aber auch KISS-Bodenplatten waren harte Arbeit. Das waren aber Kunststoff-Loks und eher LGB vergleichbar.

Grüße
Michael

P.S: Natürlich spielt es auch eine Rolle das Elektronik und Elektrik einfach "mein Ding" ist, nicht umsonst hat mal jemand im Forum gemeint, meine Modelle hätten eine Qualität der Elektronik mit der auch Original-Loks fahren könnten....sie tun es, es ist mein Job ;)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 6 Monate 4 Tage her von mibema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.265 Sekunden
Powered by Kunena Forum