Kiss Ge 4/4 III

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #19825 von dneu
dneu antwortete auf Kiss Ge 4/4 III
Das gibt es wohl nur bei den Gartenbahner, dass ein Modell, ein hochdetailliertes Messingmodell, dass allen Ansprüchen der Kunst entspricht - seziert und in ein Spielzeug verwandelt wird. :S

In 0m oder auch 0 oder 1 würde man sich über so ein Modell die Finger lecken und einfach nur freuen. Aber Gartenbahner beschweren sich, weil das Chassis zu detailliert sei
:woohoo: Kann es sein, das gewisse Leute einfach besser ein LGB Modell kaufen würden? Dann wäre das Finanzproblem und dieSpieltauglichkeit kein Thema mehr.

Kiss würde wohl am besten einfach nur noch die Originalkupplung realisieren, und auf Spielzeugbahner keine Rücksicht mehr nehmen. Denn LGB und Kupplix ist nicht das einzige, es gäbe ja noch Kadee…

Ich hoffe einfach, dass Kiss diesen Mist, der hier detailliert und ausführlich beschrieben wird, nich mal ansatzweise umsetzen wird. Ich stell mir gerade meine Ge 4/4 mit dieser Kupllung und all dem Zugemüse daran vor. :sick:

Ich kupple einmal und gut is…

Wer übrigens bei diesem Modell nach Mindestradien fragt, der kann gleich LGB kaufen. ;)

Dani
Folgende Benutzer bedankten sich: a.cadosch, RhB2010

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #19826 von thend
thend antwortete auf Kiss Ge 4/4 III
Braucht dich doch nicht stören.
Herbys Umbauten zeigen ja, dass es technisch möglich ist, beides zu realisieren. Für die Einen eine abnehmbare Gartenbahnkupplung, für die Anderen bleibt nach Entfernen dieser eben die Originale übrig.
Dann wären alle glücklich und keiner bräuchte über den anderen den Kopf schütteln.
Wenn es danach geht, dürftest du deinen Flaschenöffner ja gar nicht benutzen, auch nicht den von Kiss.

Macht zwar Spaß, aber auch Arbeit. Aber auch Spaß.
Folgende Benutzer bedankten sich: Sehoch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #19827 von dneu
dneu antwortete auf Kiss Ge 4/4 III
@thend Absolut, gebe ich Dir Recht - ist mir auch völlig egal ob jemand seinem Modell noch rosa Ohren anklebt oder nicht. Aber bitte etwas dezenter…

Das es technisch eben NICHT machbar ist, beweisst hesch‘s Gebastel. (Sonst müsste man ja nicht rumbasteln) Und er erklärt ja gleich selber, dass es kaum machbar ist. Aber an ein Modell, dass eben auch im Chassisbereich modellgetreu ist, noch irgend eine Kupplung, möglichst noch mit Entkupplungsmechanismuss, zu pflastern ist völlig illusorisch.

Aber zu verlangen, weil ja überdetailliert, dass man den Unterbau weniger detailiert gestaltet - notabene von demjenigen der sich dann aber über zu wenig Details im Führerstand aufregt - ist gelinde gesagt Birreweich…

Aber still im Kämmerchen darf jeder wie er will…

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #19828 von a.cadosch
a.cadosch antwortete auf Kiss Ge 4/4 III
Also die Ge 4/4 III ist schon einen Herausforderung und mit R3 kaum zu schaffen.

Aber man sollte vielleicht wissen, dass Kiss diese Lok ie machen wollte und es die Kunden waren, die damals am Grossbahntreff in Schinznach und dann auch bei der Plattform der Kleinserien in Bauma nach diesem Modell verlangt hatten.

Man hat damals versucht die Kunden darauf aufmerksam zu machen, dass in Punkto Dimensionen dieses Modell wohl alles bisherige sprengen würde und kaum auf engen Radien eingesetzt werden könnte.

Dies war den meisten Kunden aber egal und man hatte sich bei Kiss dafür entschieden den Kunden ihren Wunsch zu erfüllen und dieses Modell angekündigt.

Darunter sehr viele Kunden, die es nicht gerne sehen würden, wenn man höhenverschiebbare Kupplungen oder Platz für automatische Kupplungen der Detaillierung opfern würde.

Andreas
Folgende Benutzer bedankten sich: mibema, RhB2010, Erwu, khim

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #19829 von mibema
mibema antwortete auf Kiss Ge 4/4 III
Tja, 16 Meter Länge wollen ja irgendwo hin in der Kurve, maßstäblich also 71 cm Lok und wenn ich mich nicht irre, ist der kleinste Radius auf dem Stammnetz 100 Meter, macht als 4,44 Meter in 22,5......das gibt mit R3 im Leben nichts. Nicht mal R5.

Das wären ja fast 9 Meter Durchmesser im Modell, erinnert mich an meinen Versuch, mal den Brusio-Viadukt auch nur ansatzweise auf den Rasen zu projezieren....hoffnungslos.

Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Folgende Benutzer bedankten sich: RHB0977

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #19830 von hesch
hesch antwortete auf Kiss Ge 4/4 III
Hallo,

mal an alle "bedingungslosen" Kiss-Fans. Bei Modellkritik fehlendes Budget zu unterstellen, ist etwas schräg.

Auf der Kiss Seite wird die Ge 474 III wie folgt spezifiziert:

Beim Praxistest wird bei Radien unterhalb von R3 (LGB) jeder Zweiachser über kurz oder lang entgleist.
Also ehrlicherweise ist die Lok erst oberhalb R3 überhaupt und ab R5 sinnvoll zu fahren, also im Prospekt Minimalradius R3. Dann könnte man auch die Länge der Schläuche zu den Sandfallrohren auf eine orginalnähere Länge reduzieren.

Haben sich die, die eine "Überdetaillierung" als ungerechtfertig sehen, schon mal die Lok von unten angesehen? Da darf nichts auf den Gleisen liegen und die Gleise müssen sehr genau nivelliert sein. Auf dem geraden Gleisstück in der Vitrine eher kein Problem, im Garten eher mit einem mulmigen Gefühl verbunden.

Einfach anhängen geht natürlich, da die Befestigungsschraube mit mehreren Distanzscheiben die Kupplung locker befestigt, so dass die Gesamtkupplung nach unten ausweichen kann. Der Haken selbst kann konstruktionsbedingt nicht öffnen...

Wo soll sich da was öffnen?


zum Vergleich Hakenform der Ge 4/4 II

Dass bei dem Sidestick Führerstand die Displays nicht beleuchtet sind, wird wenig diskutiert (bei Erscheinen der LGB Ge 4/4 III in den 90igern war dies rudimentär nachgebildet). Aber warum sind FA9 und 10 die für die Instrumentenbeleuchtung vorgesehen sind auf Flackerlicht gesetzt? Das wäre doch für die Innnenbeleuchtung angemessen. Auch weicht die Belegung von FA1 für eine Innenbeleuchtung von der Systematik ab - Folge der einzelne Scheinwerfer beim Rücklicht blendet bei Fernlicht mit auf.

Ich habe zur Kenntnis genommen, dass Kiss davon ausgeht, dass die Mehrheit der Kunden 100% Orginal wünschen, Pufferhöhe millimetergenau, Funktionalität bei Fahren scheint weitgehend sekundär. Kupplung für die Gartenbahn ist nur notwendiges Übel - Fahren mit der Originalkupplung, aber die ist auch nur Attrappe.

Empfehlung zu LGB zu wechseln, das könnte interessant werden, wenn die ihre Kinderkrankheiten bei den "highend" Modellen überwinden. Bin mal gespannt, wie sich das entwickelt.

Grüsse

Herby
der seine Kiss Modelle auch möglichst originaltreu fahren lassen möchte...

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.166 Sekunden
Powered by Kunena Forum