Ge 2/4 Pantographen

Mehr
1 Jahr 5 Monate her - 1 Jahr 5 Monate her #18933 von mibema
Ge 2/4 Pantographen wurde erstellt von mibema
Hallo zusammen,

kann jemand folgende Frage beantworten ? Die alten Kastenlloks Ge 2/4 hatten zuerst 2 Scherenpantos, waren die immer beide oben wie auf vielen alten s/w Bildern ?

Oder nur solange es die Altbauversion mit nur einem Schleifstück pro Panto war ?

Die Frage zielt darauf ab, ob ich beide Pantos gemeinsam ansteuern soll oder lieber getrennt.

die heutige museale 2/4 hat ja nur noch einen...

Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 1 Jahr 5 Monate her von a.cadosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
1 Jahr 5 Monate her - 1 Jahr 5 Monate her #18934 von RhB_HJ
RhB_HJ antwortete auf Ge 2/4 Pantographen
Beide oben solange nur mit einem Schleifstück, nur jeweils einen wäre meine Wahl. Auch die Regel "hinterer hoch" war nicht immer die Regel.
Bei den 221/222 fiel der zweite Panto schon Anno 1945/46 (Umbau) weg.

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.
Ausserdem alles nur Adhäsionsbetrieb
Letzte Änderung: 1 Jahr 5 Monate her von RhB_HJ.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #18935 von mibema
mibema antwortete auf Ge 2/4 Pantographen

RhB_HJ schrieb: Auch die Regel "hinterer hoch" war nicht immer die Regel.


Ja, das war normal wenn die Loks Vorspann an der Albula geleistet haben, wegen des Anpressdruckes an den Fahrdraht.

Weil die Machinchen so kurz waren musste dann der vordere benutzt werden um den Abstand zur damaligen Ge4/4-I zu wahren. Soweit war das noch erklärbar.

Das ist heute noch bei SBB, DB etc. bei Doppeltraktion der Fall.

BTW: auf dem Bernina scheint das nicht zu gelten, beide ABe (egal welche) haben jeweils den hinteren aufgebügelt. Wohl lang genug die Wagen ?

Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
1 Jahr 5 Monate her - 1 Jahr 5 Monate her #18936 von RhB_HJ
RhB_HJ antwortete auf Ge 2/4 Pantographen
Wie die Bilder bei Jeanmaire zeigen ( Bilder 8-10) war Vorspann nicht der einzige Grund. ;)

Da könnten die offenen Plattformen vom ersten Wagen der Grund sein

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.
Ausserdem alles nur Adhäsionsbetrieb
Letzte Änderung: 1 Jahr 5 Monate her von RhB_HJ.
Folgende Benutzer bedankten sich: mibema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her - 1 Jahr 5 Monate her #18939 von mibema
mibema antwortete auf Ge 2/4 Pantographen
Guter Tip, Du meinst den grünen Band Nr. 19 denke ich.

Das wird wegen des Funkenfluges gewesen sein, damit die Fahrgäste keine Augen verblitzt bekamen bzw. Kohleteilchen in's Gesicht. Wer weiss was das damals für ein Material war an den Schleifleisten.

Bild 11 sollte eigentlich auch vorne sein, wegen Explosionsgefahr bei Kesselwagen. Da hat die 207 vorne Doppelwippe, hinten eine einfache. cool ! Das kann man alles mal nachbilden.

Hat in Bild Nr. 8 auch die 205 so.

Wie immer bei den RhB, es gibt nichts was es nicht gegeben hat. :)

Grüße
Michael

P.S: bei näherer Betrachtung war wohl auch der hintere Lokführer froh wenn er nicht im Blitzlichtgewitter saß, die Altbau-Loks hatten doch sicher keine Mehrfachsteuerung damals, also saß auf jeder Lok ein Lokführer. Ein Grund mehr den vorderen Panto zu nehmen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 1 Jahr 5 Monate her von mibema. Grund: P.S:....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Jahr 5 Monate her #18942 von a.cadosch
-Wenn man es korrekt will, müssen beide Pantos einzeln ansteuerbar sein, dass dann beide oben sind, wird "händisch" gemacht.

(auch ABe 4/4 III (in EZ) können ab Morteratsch bis nach der Montebello zwei gehobene Pantos haben)

-Schleifstücke waren, Alu, Kupfer heute Kohle.

-In der Schweiz müssen bei Kesselwagen Zügen, nicht die vorderen Pantos gehoben werden. Die Vorschrift über die Verwendung der Pantos besagt nichts betreffend Führen von Kesselwagen Zügen. Aber beim Führern von Zügen, auf denen auf dem 1. Wagen nach der Lok, Autos (vor allem Neuwagen) transportiert werden oder sich einen Windschutzscheibe (Strassen- oder Schienenfahrzeug) oder ein Panoramawagen befindet (eben wegen den Funken), muss nach Möglichkeit, der vordere Panto gehoben sein.
Geht aber nicht bei kurzen SBB Re 4/4 und BLS Re 4/4, bei SBB Re 421, Vectrons und TRAXX II von BLS und Railpool - die haben nur einen SBB Panto.

Die AB (Ausführungs Bestimmungen) unterscheiden dann noch bei zwei und mehr Pantos und auf welchen Strecken gefahren wird.

Die "Kesselwagen vorne Pantoregel" bei Schweizer Zügen ist ein "Deutscher Furz" und wenden nur die MEV und ehemaligen DB Lokführer an....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.128 Sekunden
Powered by Kunena Forum