Beitragsseiten

 

 

 

 

 

 

 

 

MODELBEX SBB Re 4/4 IV in Spur 1 

Zur Foto Gallerie

Modelbex SBB Re 4/4 IV 10101 mit Bahn 2000 Vollwerbung in Spur 1 

Vorbild Genau vor 31 Jahren, die Tramverbindung nach Zürich Schwamendingen war kurz vor der Inbetriebnahme, und ich gelangte noch mit dem Bus an die Überlandstrasse, wo der Modelleisenbahndiscount AKRO, im markanten blauen Haus an der Autobahn, sein riesiges Modellbahngeschäft hatte, und erwarb dort mein erstes H0 Modell, die SBB Re 4/4 IV von ROCO für 87.- Franken. Ein Schnäppchen für ein Spitzenmodell, dass sich bis Heute in meiner Sammlung befindet. Heute befindet sich auf meinem Tisch, das Spur 1 Modell von Modelbex in der Version 10101 mit der Bahn 2000 Vollwerbung vom Depot Lausanne in der Königsklasse Massstab 1:32. Modelbex hat dieses beim Vorbild nicht unbedingt erfolgreiche Modell, die heute bei der SOB im Einsatz sind, in fünf Versionen als Spur 1 Modell realisiert. 

 

Ein Kleinserien Modell der Spitzenklasse

Modell Das 2017 in Sinsheim angekündigte Modell der SBB Re 4/4 IV von MODELBEX ist ein Massstabsgetreues, weitgehend aus Metall gefertigtes, für einen minimalen Radius von 1020 mm gefertigtes und limitiertes Kleinserien Modell. Das Spur 1 Modell bildet den krönenden Abschluss, eines Modells dass in jedem Modellbahn Massstab gefertigt wurde. MODELBEX konnte bei der Realisierung dieses Modelles auf bereits gemachte Erfahrungen von der Produktion der Re 4/4 IV in Spur 0 aus dem gleichen Haus profitieren.

  

Typenskizze SBB Re 4/4 IV 

Masse in mm Vorbild 1:32 Modell Abweichung in mm Abweichung in %
Länge über Puffer 19`500 609 607 -2 -0.3 %
Spurweite 1`435 45 45 0 0 %
Drehzapfenabstand 9600 300 300 0 0 %
Drehgestellachsstand 2 x 2250 70 70 0 0 %
Breite 3090 97 95 -2 -2 %
Höhe ab SOK 3862 120 119 -1 -0.8 %
Raddurchmesser neu 1250 39 40 +1 +2.5 %
Stromaufnahme bei 18 V Leerfahrt 0.32 A      
Stromaufnahme bei 18 V Volllast 1.61 A      

 


 

 

 

 

 

 

 

 

Trotz ihrem bulligen, markanten und modern anmuteten Erscheinungsbild, gehört die Re 4/4 IV eigentlich nicht mehr zur modernen Bahn. Immerhin existieren von den Vorbildern im Zustand Ende der 90er noch nicht viele Digitalfotos, sondern sind meistens gescannte Dias oder Papierbilder, was eindeutig darauf hinweist, dieses Modell repräsentiert nicht die moderne Epoche. Jedoch kann genau, dass das ausschlaggebende Argument sein, sich diese Modell in die Sammlung zu holen, die Modelllokomotive macht auf alle Fälle einen wuchtigen Eindruck und die kantige Form sorgt für einen markanten Auftritt.

Der Lokkasten aus Messingblech ist sehr schön verarbeitet, keine Risse oder unsauberen Lötstellen. Die Form absolut stimmig und das Modell vom Stromabnehmer bis zum Spurkranz hoch detailliert. Die Führerstandtüren, die in den Verbindungsgang der beiden Führerstände führt, ist zum Öffnen und absolut passgenau. Die Führerstände sind hoch detailliert und präzise montiert.

Die Lackierung aller Varianten ist frei von Fremdeinschlüssen und die Farbtrennkannten sind messerscharf. Der Druck der Beschriftung ist sehr sauber ausgeführt. Die Hersteller Schilder SLM/BBC sowie die Lok Wappen sind geätzte und kolorierte Messingschilder.

  

Re 4/4 10101 in grau rot Re 4/4 10102 in weiss rot

  

Re 4/4 10103 in rot mit grossem Logo Re 4/4 10104 in rot mit kleinem Logo

 

Angetrieben wird die Spur1 Re 4/4 IV über Zahnriemen von je einem drehmomentstarken Motor, der über dem Drehgestell im Maschinenraum, liegend angeordnet ist. Über einen Zahnriemen und eine passend abgestimmte Übersetzung, wir die Antriebskardanwelle im Drehgestell und über die zwei Achslagergetriebe die Achsen mit den Speichenräder angetrieben. Sehr schön realisiert sind auch die Grossradimitationen an den Antriesrädern. Die Achsen sind federnd in den Drehgestellen gelagert. Ein Blick unter das Modell zeigt, dass MODELBEX keine Mühen gescheut hat, auch weniger offensichtliche Details korrekt darzustellen. Von den Kastentragfedern über die Achslagergeberkabel bis zur Tiefzuganlenkung wurde viele kleine Details realisiert.


 

Hochdetailliert und die charakteristische Form der Front wurde perfekt umgesetzt

Digitalisiert ist das Modell mit einem ESU V4.0XL Sounddecoder. Spätestens nach dem "Aufrüsten" des Modells und dem Anfahren, wird jedem klar, warum das Modell, den nicht gerade schmeichelhaften Übernahmen "Staubsauger" trägt. Die Lüfter sind dermassen laut, dass man wohl die Lautstärker CV63 tiefer setzen müsste, sonst könnte es Ärger mit anderen Hausbewohner geben. Der V4.0XL ist auch für die Steuerung der Lichtfunktionen zuständig. 3+1, roter Zugschluss und Führerstandsbeleuchtung sind realisiert. Auf mit Servomotoren gesteuerte Stromabnehmer wurde verzichtet. Die Stromabnahme erfolgt über alle acht Räder mit gefederten Punktkontakten.

Die Traktionsleistung und die Fahreigenschaften reichen aus, einen sieben Wagen IC mit KMS EW IV aus Kunststoff zu befördern. Die default Werte für Beschleunigung und Bremsen CV 3 und CV 4 wurden auf 150 gesetzt,  das Feeling beim Anfahren und Bremsen wird so zum Erlebnis.

Kraft und Eleganz, die es beim Vorbild leider nicht über den Prototypenstaus geschafft hat

Die serienmässig montierte Schraubenkupplungen kann bei Bedarf, gegen eine Standard Spur 1 Klauenkupplung ersetzt werden. Dem Modell liegen dafür zwei Kupplungsadapter bei, an die eine Tauschkupplung nach Wahl montiert werden kann. Es empfiehlt sich, die Schraubenkupplung am Modell zu belassen und eine Adapterkupplung, zum Beispiel von Spur1 Werkstatt, zu verwenden. Dadurch kann die modelltreue eines Spur 1 Modells, auch auf Anlagen mit engen Radien, in erhöhtem Masse bewahrt werden. Die Modellpuffer sind gefedert.

Zur Foto Gallerie