RhB Bernina-Express Panoramawagen

Mehr
8 Jahre 4 Monate her - 8 Jahre 4 Monate her #2445 von veni
Hallo,

Bitte um Entschuldigung für meine etwas emotionale Ausdrucksweise.
Ich habe den etwas rauhen Ausdruck \" Billig-China-Plastik Erscheinungsbild\" verwendet.
Aber ich habe nicht behauptet, die Wagen wären aus China!
Ich habe ledigich über das Erscheinungsbild geschrieben.
Und die Behauptung, dass eine glänzende Lackierung von Kunden unerwünscht wäre, kann ich nicht verstehen.
Hier biete ich jedenfalls ein von mir gemachtes Bild des Originals (bitte ebenfalls um Entschuldigung, dass es auch meine Kleinigkeit zeigt). Jeder kann sich überzeugen, dass die Wagen im Betrieb im tadellosen Hochglanz erscheinen.
(Bild kann auf Wunsch in hochauflösender Ausführung zugeschickt werden).
Insofern ist meine Enttäuschung, bezüglich der unlackierten Wagenkästen wohl zu verstehen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 8 Jahre 4 Monate her von veni.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 4 Monate her - 8 Jahre 4 Monate her #2446 von a.cadosch
Hallo Veni

Gute Idee mit dem Foto und Deiner (V)Wenigkeit. Auf Deinem Bild glänzen die Wagen wirklich wie eine \"Speckseite\". Es sind aber gerade ebenso viele Bilder zu finden, wo die Wagen eher matt (aber trotzdem blitz blank) erscheinen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Beim Vorbild wählt die SBB matte Farben, Privat Bahnen wie die SOB, SZU oder RhB glänzende Farben. Die glänzende Lackierung hat den Vorteil, dass sie sich leichter reinigen lässt, da Schmutz weniger in die Poren dringen kann. Im Modellbahnsektor war LGB führend im produzieren von glänzenden Modellen. Diese hinterlassen aber meist mehr den Eindruck von Spielzeugen als von Modelleisenbahnen. Wäre der Glanz bei Personenwagen ja noch vertretbar, bei Güterzügen sieht es dann doch sehr kitschig aus, wenn die Wagen glänzen wie frisch gestrichen. Denn meistens sind sie das nicht.

KISS hat schien seit jeher Wert darauf gelegt, einen matteren Ton ihrer Modelle zu wählen. Sowohl in der spezialLinie wie auch in der topLinie überzeugte die Lackierung der Modelle im Bezug auf den Farbton ausnahmslos. Die Modelle waren im Vergleich zu den glänzenden LGB Modellen eine Wohltat für das Auge. Die Lackierung der H0m Modelle von BEMO sind übrigens auch nicht glänzend und BEMO gilt in Bezug auf RhB Modelle schlechthin als Massstab.

Ob die KISS Bex Wagen nun glänzender hätten sein sollen oder nicht ist Schlussendlich eine Geschmacksfrage. Ob die durchgefärbten Wagenkasten noch eine Decklakierung aus rotem Lack erhalten sollen oder nicht, eine finanzielle Frage. Denn dieser zusätzliche Arbeitsgang ist entgegen weiterverbreiteter Meinung nicht gratis.

Ich bin der Meinung, dass die Wagen einen tadellosen Eindruck hinterlassen, aber darüber lässt sich vielleicht streiten. Bei einen neuen Auflage könnte man darüber nachdenken, etwas mehr Glanz zu nehmen, mit der Gefahr, dass es sofort zu viel ist und die Wagen dann wie LGB Modelle glänzen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 8 Jahre 4 Monate her von a.cadosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 4 Monate her #2447 von veni
Andreas,

ich fühle mich nicht wohl, Dir als zweifellos Kenner der Materie zu widersprechen, abe beim genauen Hinsehen glänzt der Wagen auch auf Deinem Bild.
Sicherlich ist es so, dass eine glänzende Oberfläche, wenn sie verstaubt ist, nicht mehr glänzt. (Ich war gerade mein Auto waschen :laugh: )
Das ist halt die Frage, was man will: Die einen altern ihre Modelle, und machen aus den schönen Spielzeugen sehr authentisch wirkende verdreckte und rostende Modelle. Ich persönlich mag eher das hochglanzpolierte perfekte Erscheinungsbild einer Museumsbahn.
Die RhB ist zumindest bei den Erlebniszügen penibel bemüht, sich sehr sauber und gepflegt zu präsentieren. Insofern bin ich halt der Meinung, dass die Panos mit einem roten Glanzlack lackiert hätten sollen. Das läßt sich leider nicht korrigieren. Ansonsten sind es natürlich sehr schöne Wagen.

Schöne Grüße,
Nikola

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 4 Monate her - 8 Jahre 4 Monate her #2448 von a.cadosch
B) Ich würde fast behaupten, dass bei näherem hinsehen auch mein Modell des Bex Wagens glänzt....aber vielleicht bin ich ja von de Sonne geblendet.

Wie gesagt, könnten die Wagen vielleicht etwas mehr Glanz vertragen. Je nach Vorliebe des Betrachters.
Letzte Änderung: 8 Jahre 4 Monate her von a.cadosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 4 Monate her #2449 von Knut
a.cadosch schrieb:

Ob die KISS Bex Wagen nun glänzender hätten sein sollen oder nicht ist Schlussendlich eine Geschmacksfrage. Ob die durchgefärbten Wagenkasten noch eine Decklakierung aus rotem Lack erhalten sollen oder nicht, eine finanzielle Frage. Denn dieser zusätzliche Arbeitsgang ist entgegen weiterverbreiteter Meinung nicht gratis.


Was ich nicht verstehe Andreas, vielleicht kannst du mich da aufklären.

Was bringt denn ein matter Klarlack über den gefärbten Kunststoff?
Ist der Sinn den gefärbten Kunststoff gegen UV-Strahlen abzuschirmen?
Oder was sonst?
Mit dem gleichen Arbitsgang, also ohne Mehrkosten, hätte auch eine Decklackierung mit rotem Lack erfolgen können.

Viele Grüße,

Knut

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Jahre 4 Monate her #2450 von mibema
So langsam bekommt diese Diskussion hier GBF-Niveau. Was hat das alles mit dem Beitrag \"Beschriftungsvarianten\" zu tun, was anscheinend Auslöser dieser Lamentiererei ist? :angry:

Fakt ist:
- Die Wagen sind fertig so wie sie sind
- Die Wagen kosten ca. 300 EUR
- Damit kann sie sich jeder leisten, der auch LGB-Wagen sein Eigen nennt.
- Wer mehr Ausstattung will, kann diese Nachrüsten und bezahlt dadurch mehr, kann es aber selber entscheiden (z.b. Kugellagerachsen) ob er es tut.
- Wem die Lackierung nicht gefällt, der braucht die Wagen nicht zu kaufen, denn die kann er vorher ansehen.

Aber hier geht zum wiederholten Male nichts anderes los als die Forderung von Kleinserien-Features zum Großserienpreis.

Vielleicht sollte Andreas die Anzahl der Seiten mal begrenzen, damit jeder lesen kann was alles schon mal dagewesen ist.

Was interssiert die Anzahl der Arbeitsgänge die für eine Lackierung notwendig waren wenn sie wie wörtlich gesagt, nötig waren? Will sagen, es ist müßig sich darüber zu mokieren, davon werden die nicht mehr anders.

Der Nächste müsste konsequenterweise verschiedene Lackierungs-Varianten fordern, die die teilweise Verwitterung des Lackes nachbilden. Wer sich mal die Mühe macht nur einfach mal bei Haribu die Pano-Fotos anzusehen wird merken, das vor allem die Schwenk-Türen manchmal ganz schön matt geworden sind während der Rest vom Wagen noch glänzt. Muß jetzt KISS noch jede Wetterlage nachbilden?

Leute bleibt mal auf dem Teppich.

;)

...und es wäre wirklich mal nett wenn sich mal andere Besitzer von \"old-style\"-Wagen zu Wort melden würden und Ihre Wagenbeschriftung mitteilen (ob überhaupt einer die Rätoramanische Schrift hat) , oder habt Ihr alle die New-Style-Ausführungen?

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.268 Sekunden
Powered by Kunena Forum