LGB Ge 6/6-II

Mehr
1 Monat 1 Woche her #15821 von mibema
mibema antwortete auf LGB Ge 6/6-II
Heute ging das Fahrwerk auf Strecke, Also ich kann die hier beschriebenen Probleme auf R5 Weichen nicht bestätigen, bei mir gleitet das Fahrzeug wie ein Panther über alle Weichen, inklusive der 5 Stück R5-Weichen, egal in welcher Lage diese stehen.

"Einzelfall" ??? ;)

Solange nichts passiert bleiben die Schleifer dran.

Ansonsten, jetzt ist erstmal Funktions-Dekoder Programmieren angesagt und die neuen Führerpulte lackieren, etc. pp.

Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #15822 von Keith
Keith antwortete auf LGB Ge 6/6-II
Hello all,
If I'm understanding it correctly, there are issues with the sliders catching on the switch frogs? One thing that I have seen in the past with some of my locomotives is that too much "side shift" in the axles will allow the motor block to shift sideways far enough for the sliders to catch and/or get poor electrical contact with the rails when crossing switches. I would suggest you examine how much 'play' there is and maybe add some small washers to the axles between the inside of the wheel and the block, or in this case it looks like they have used some kind of bushing/bearing? I am also curious--are these bushings brass or plastic?
Cheers,
Keith

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her - 1 Monat 1 Woche her #15823 von Michel M
Michel M antwortete auf LGB Ge 6/6-II

Keith schrieb:
If I'm understanding it correctly, there are issues with the sliders catching on the switch frogs?

If I got right what has been written here so far, some of the units are affected by the switch frog issue while others aren't.

... in this case it looks like they have used some kind of bushing/bearing? I am also curious--are these bushings brass or plastic?

Can't comment on this since my 6/6 II is still sitting at my dealer's :-( Will pick it up there later on...

Perhaps somebody else can shed a light on this in the meantime ?


Keith fragt, ob die Achsen irgendwelche Fuehrungsbuchsen oder Lagerelemente aufweisen, die das Seitenspiel der Achsen in irgendeiner Form regeln (lies: ggf. unguenstig beeinflussen). Und falls vorhanden, aus welchem Material diese sind.
Zuviel Seitenspiel der Achsen kann zu einer zu grossen Verschiebung des Motorblocks fuehren, was dann zum beschriebenen Problem mit den Schleifern auf den Weichen fuehren wuerde.
Letzte Änderung: 1 Monat 1 Woche her von Michel M.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 1 Woche her #15824 von mibema
mibema antwortete auf LGB Ge 6/6-II
So sieht die Achslagerung aus, ähnlich KISS, aber vermutlich Kunststoff und viel kleiner:



Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 6 Tage her #15825 von Michel M
Michel M antwortete auf LGB Ge 6/6-II
Danke fuer das Bild, Michael.

Leider zeigt es nicht, ob es irgendwelche Fuehrungen/Begrenzungen der seitlichen Verschiebbarkeit der Achsen gibt.
Ist diese zu gross, koennte es zu den hier zuvor genannten Problemen auf R5 Weichen kommen.

Gibt es irgendwelche Fuehrungen/Begrenzungen der seitlichen Verschiebbarkeit der Achsen ?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Monat 4 Tage her - 1 Monat 4 Tage her #15832 von Fahau
Fahau antwortete auf LGB Ge 6/6-II
Habe nun meine auch erhalten, Version 2.0 mit Lautstärkeregler über cv und verkürzte Isolatoren.

Soweit ich es bis jetzt testen konnte, gibt es beim mittleren Drehgestell keine seitliche Arretierung ausser den Achsblenden. Dort schleift also das Rad am Plastik. Die äusseren Drehgestelle haben ca. 1mm Luft zur Plastikblende.
Letzte Änderung: 1 Monat 4 Tage her von Fahau.
Folgende Benutzer bedankten sich: mibema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.261 Sekunden
Powered by Kunena Forum