Kiss Ge 4/4 II

Mehr
11 Monate 11 Stunden her #13921 von dneu
dneu antwortete auf Kiss Ge 4/4 II

..ich wäre vorsichtig mit so einem Schrumpfschlauch..

Guter Einwand!! Schrumpfschlauch ist doch aus Gummi? Erhöht das nicht noch den Widerstand wenn das Schleifstück über die Fahrleitung streicht?? Und warum der Schrumpfschlauch nicht schwarz ist?
Ich würde einfach das Schleifstück ab und zu wieder nachfärben (auch dieses Modell ist zum Gebrauch ...)

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 8 Stunden her - 11 Monate 8 Stunden her #13922 von thend
thend antwortete auf Kiss Ge 4/4 II

a.cadosch schrieb: - die Beschriftungen sind NIE (auch nicht versehentlich) zu berühren (egal ob LGB oder KISS)

Können die sich etwa ablösen?

Dann mit der Handfläche (wenn sich keine Beschriftung, Wappen oder Fensterscheiben darunter befindet) den Lokkasten einklemmen

Das traue ich mich (noch) nicht, weil ich nicht weiß wie dick das Blech ist. Kann es passieren, dass es eingedrückt wird? Also jetzt auch unter normalem Druck, natürlich nicht mit voller Kraft ;)

Beim aufgleisen das Modell so genau wie möglich platzieren und dann jede Seite einzeln, vorne und hinten, eingleisen.

Ich versuche die Lok immer schwebend beim ersten Versuch genau auf die Gleise zu setzen. Oder halten die Drehgestellrahmen und Details es aus mal nicht genau auf dem Gleis platziert zu werden?

Ansonsten mache ich das ähnlich. Hatte noch nie ne Messing-Gartenbahnlok, deshalb bin ich da ein bisschen ängstlich. Danke für die ausführliche Beschreibung!

Pekri 59 schrieb: Ich wäre vorsichtig mit so einem Schrumpfschlauch, nicht dass dann der Stromabnehmer abgerissen wird.

Das Gute beim Schrumpfschlauch ist ja, das er abgerundet ist. Die Kiss-Schleifstücke sind ja platt und scharfkantig. Das Problem ist, dass bei mir im Tunnel die Oberleitung aus stumpf aufeinander treffenden Aluprofilen besteht. Obwohl ich sorgfältig gearbeitet habe, kann ich jetzt nicht mehr nachprüfen, ob sich da irgendwelche Versätze gebildet, an denen der nackte Schleifer sonst hängen bleiben könnte. Würde ja schon ein halber Millimeter reichen... Aber natürlich werden erstmal vorsichtige Testfahrten durchgeführt werden.

dneu schrieb: Schrumpfschlauch ist doch aus Gummi? Erhöht das nicht noch den Widerstand wenn das Schleifstück über die Fahrleitung streicht?? Und warum der Schrumpfschlauch nicht schwarz ist?

Dieser hier fällt immer mal wieder als Rest bei mir auf Arbeit an (Medizintechnik), er ist vor und vor allem nach dem Schrumpfen hart und glatt wie Plastik :)
Schwarz wäre mir zu doll, transparent ist da dezenter.

(auch dieses Modell ist zum Gebrauch ...)

Da stimme ich dir zu!

Gruß
Thomas

Macht zwar Spaß, aber auch Arbeit. Aber auch Spaß.
Letzte Änderung: 11 Monate 8 Stunden her von thend.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
11 Monate 8 Stunden her #13923 von a.cadosch
a.cadosch antwortete auf Kiss Ge 4/4 II

die Beschriftungen sind NIE (auch nicht versehentlich) zu berühren (egal ob LGB oder KISS)
Können die sich etwa ablösen?

Bei den Modelle mit Lettern und Ziffern aus Chromstahl sind diese mit einem 3M Sprühkleber, einzeln angebracht. Es versteht sich von selbst, dass die nicht für Beanspruchung ausgelegt sind.

Kaum vorstellbar, dass der Lokkasten eingedrückt werden kann. Aber kommt auch hier auf die Belastung an, das "einklemmen" ist nicht definiert, einfach festhalten, ohne Druck.

Ich versuche die Lok immer schwebend beim ersten Versuch genau auf die Gleise zu setzen.

Das wäre das Ziel, aber ob das IMMER klappt. Beim Aufgleisen einmal daneben stellen, wird keine Schäden verursachen. Bei einer Entgleisung wären Schäden durchaus möglich. Halt wie beim Vorbild auch.:woohoo:

Mittlerweile gibt es seit mehr als 25 Jahre Messingmodelle (von Kiss sicher), einige davon sind regelmässig im Einsatz und haben noch keine nennenswerten Schäden in dieser Zeit erlitten. Wenn einmal etwas passiert, gibt es aber auch immer Lösungen. Keine Alternative wäre es, aus Angst, dass Modell NICHT zu geniessen. Die Lok ist zu schön und nicht nur für die Vitrine.

Meine Kinder habe ich auch nicht nur in Watte nach draussen gebracht und die sind mittlerweile auch über 20..:laugh:

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #13930 von a.cadosch
a.cadosch antwortete auf Kiss Ge 4/4 II
Aus einem Parallel Tread:

Also bei diesen Metalllmodellen verbiegt man immer was unter der Lok, da weiss ich echt nicht wie man die hochheben soll.

Das dem nicht so ist, habe ich schon oft Bewiesen.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #13935 von hesch
hesch antwortete auf Kiss Ge 4/4 II
Hallo,

die Ge 4/4II von Kiss ist hochdetailliert, auch Führerstand und Unterseite. Mit den beigelegten geschlossenen Schienenräumern ein Traum für die Vitrine. Auch die Panthos sind zu 99% dem Original nachgebildet (da geht natürlich dann kein Panthoantrieb mehr).

Die "fahrende" Zunft schaut dafür etwas in die Röhre. Allein die schienennahen Sandrohre verlangen einen gereinigten Schienenweg.
Wer mehr möchte und ins Innere vorstossen will entfernt 8 Schreuben....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


und wundert sich wie verklemmt das Innenleben montiert wurde. Waren beim Kroko die Aufbauten einfach abzunehmen, klemmt es hier mächtig und geht nicht ohne Lackspuren an der Innenausstattung ab.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Auch gibt es keinen gesteckten Decoder mehr, dafür hat man im Inneren eine "Reserveschraube" belassen

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Der Führerstand lässt sich dank geklebter Kabel nicht öffnen (die Kunststoff Ge 4/4II lässt grüssen)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Wie der beigelegte Lokführer ins Innere gelangen soll, bleibt der Phantasie des Besitzers überlassen. Eigentlich geht es dann nur mit einer Pinzettenaktion durch die aufgehaltene Tür.

Ende Teil 1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
10 Monate 4 Wochen her #13936 von hesch
hesch antwortete auf Kiss Ge 4/4 II
Teil 2

War beim Schienentraktor endlich mal eine angedeutete Standardkupplungsaufnahme realisiert - bei der Ge 4/4 II Pustekuchen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Das ist wirklich keine Standardkupplungsaufnahme.
Auch der verbaute "Flaschnöffner" öffnet sich dank zu geringer Ausparung im Schienenräumer nicht ausreichend.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Also Note 1 für die Detaillierung und ein Supermodell überwiegend zum Anschauen. Leute die einen Panthoantrieb oder Entkuppler nachrüsten wollen - relativ schwierig bis unmöglich.

Zum Sound will ich nichts sagen (Geschmackssache). Die Funktionen sind aber ziemlich unsortiert (die Ansagen nicht nebeneinander). Ob man die F3 (Abschalten der oberen Beleuchtung) unbedingt braucht - Fernlichtfunktion macht da mehr Sinn.
Nicht stimmig ist auch, dass die Führerstandbeleuchtung beim Anfahren nicht erlischt.

Jedenfalls legt KISS im Modellbau nocheinmal bzgl. Detaillierung zu, Kunden und Händleranregungen zum "Funktionsmodellbau" bleiben aussen vor (u.a. Antriebskonzept Kroko, Standardkupplungsaufnahme etc.)

Grüsse

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.327 Sekunden
Powered by Kunena Forum