Auflösung RhB Club

Mehr
7 Monate 21 Stunden her #19608 von mibema
Auflösung RhB Club wurde erstellt von mibema
Sehr kurzfristig zum Monatsende, und für mich wie ein Rausschmiss, erfolgt die Einstellung des RhB-Club zum 31.01.2022.

die Gründe klingen etwas schwammig und sind nicht so recht nachvollziehbar, aber Okay. Wenigstens behalten die Tageskarten vorerst noch ihre Gültigkeit, die Shop-Gutscheine sind für mich wertlos geworden, nachdem plötzlich horrende Porti verlangt werden (die für Club-Mitglieder eigentlich gratis sein sollten), da hat wohl jemand zu früh die Notbremse gezogen.

Nicht schön, wenn man bedenkt mit welchem Elan man den vor nur 3 Jahren aus der Taufe gehoben hat.

Sei's drum. Da wird auch eine Werbelok wohl anders beschriftet werden.... :(

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • khim
  • khims Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Im Garten fahre ich RhB Stammnetz und auch mal HSB
Mehr
7 Monate 16 Stunden her #19609 von khim
khim antwortete auf Auflösung RhB Club
Hallo Michael,
warum wird der RhB Club aufgelöst?
War doch immer ein besonderes Anliegen der RhB die Fans an die Bahn zu binden und mit aktuellen Infos zu versorgen.
Gruss Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
7 Monate 9 Stunden her - 7 Monate 9 Stunden her #19611 von mibema
mibema antwortete auf Auflösung RhB Club

khim schrieb: Hallo Michael,
warum wird der RhB Club aufgelöst?
War doch immer ein besonderes Anliegen der RhB die Fans an die Bahn zu binden und mit aktuellen Infos zu versorgen.
Gruss Klaus


Dieses besondere Anliegen scheint mir nicht mehr gegeben, die Begründung war:

"Nach nunmehr drei Jahren hat sich die Anzahl der Club-Mitglieder nicht wie geplant und erhofft entwickelt. Das hat uns dazu bewogen, den RhB Club neu zu organisieren und technisch in die Webseite der RhB zu integrieren."

(die eigene Webpage wird zum 31.1.2022 eingestellt, sowie alle Vergünstigungen und Clubleistungen, das ist gleichbedeutend mit einer Auflösung,was hier "Neu Organisiert" wird bleibt im Dunkeln )

Frage: was hatte man denn erwartet ?

Und das "Integrieren" ist die Wiedereinführung der kostenlosen Download-Möglichkeit für ein paar Dinge, u.a. die Info-Retica auf der RhB Stammseite, mehr nicht. Auf der Strecke bleiben große Teile des Insiderbereiches wie Typenskizzen etc. Alles das was eigentlich zählt.

Es wird sogar empfohlen sich noch schnell das wichtigste herunter zu laden, was man behalten möchte.

Hier haben Strategen gerechnet und festgestellt, das sich der Club nicht rechnet, Touris bringen halt nicht mehr das Geld. Nicht umsonst rationalisiert die RhB ihren Fuhrpark und die Infrastruktur, warum nicht auch die Kunden ? Das die Luxuszüge seit Jahren Fahrgastschwund haben war schon vor CORONA bekannt, nicht umsonst wurden ja Panowagen umgebaut und anderweitig genutzt.

Das war alles vorherzusehen, nur geht es plötzlich unheimlich schnell, Altfahrzeuge werden reihenweise ausgemustert, Neufahrzuge in riesigem Stile angeschafft, und hinzu kommt das viele "Gesichter" der RhB, also Mitarbeiter die jahrzehntelang das Bild der RhB in der Öffentlichkeit geprägt haben, nun in Rente gegangen sind, man denke nur an Peider Härtli, Gion Caprez und Gian Brüngger.

Ohne solche "Macher" die auch große Teile ihrer Freizeit opfern, geht es nicht, dann bestimmen nur noch Zahlen.

Nur die Art und weise, wie sich hier die RhB von einem Teil ihrer (Stamm)Fahrgäste verabschiedet, hatte ich nie so erwartet, denn keine 14 Tage vor dem Aus, eine simple email zu senden, ist kein Stil. Da habe ich mich sehr gewundert.

Das berührt aber auch das Ansehen der "Ferienecke der Schweiz" wie sich der Kanton auch nennt, Corona hat vieleicht die RhB gelehrt, ohne Touristen auszukommen, aber die Touris auch, das man Urlaub auch im eigenen Land verbringen kann. Auf dem Brocken war ich noch nie... ;)

Rechtlich in Ordnung ist dieser Abgang bestimmt, auch wenn mir z.B. ein halbes Clubjahr fehlt, die Tagespässe sind allemale den Preis des Clubbeitrages wert, auf die Clubgeschenke hätte ich schon im Sinne der Ersparnis der teuren Auslandsporti gerne verzichtet. Das habe ich eh nicht verstanden, das war teurer als der Inhalt.

Tja, irgendwann ist es halt mal 'rum, dann bleiben einem nur die schönen Erinnerungen. Die kann einem niemand nehmen.

Willkommen Alpen-S-Bahn.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 7 Monate 9 Stunden her von mibema. Grund: Korrekturen
Folgende Benutzer bedankten sich: Pekri 59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • khim
  • khims Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Im Garten fahre ich RhB Stammnetz und auch mal HSB
Mehr
6 Monate 4 Wochen her #19626 von khim
khim antwortete auf Auflösung RhB Club
Hallo Michael,
ja das waren noch Zeiten wo die RhB unter Leitung von Peider Härtli die Presseaktionen durchgeführt hat, wie Umstellung Chur-Arosa oder Bau- und Inbetriebnahme Vereina usw. Alles tolle Erlebnisse die anschliessend in den Printmedien publiziert wurden. Leider war das Anfang der Jahrtausendwende vorbei und werden jetzt nur noch für Schweizer Medienschaffende durchgeführt. Da war man oft 3 oder 4 mal im Jahr nach Graubünden gereist.
Mit dem Nachfolger des damaligen Direktors Fasciati Erwin Rutishauser wurde die Pressearbeit abgewürgt und viele Fahrzeuge verschrottet wie z.B. die Te2/2 71-73.
Auch ist seit Jahren festzustellen, dass Informationen über Sonderzüge, die früher mal täglich als Aushang in Filisur zu sehen waren, nur unter der Hand zu erfahren sind. Informationen dazu werden zurückgehalten, oder man kauft einen FairFoto-Pass. Mit der Abstellung der 700er ist bei vielen RhB Fans der Wunsch nach Graubünden zu fahren geringer geworden, Corona macht dann den Rest.
Gruss Klaus
Folgende Benutzer bedankten sich: Pekri 59

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Monate 4 Wochen her #19628 von Pekri 59
Pekri 59 antwortete auf Auflösung RhB Club
Herzlichen Dank für die Informationen. Falls ich euch in Deutschland behilflich sein sollte mit dem Versand der Clubangebote könnte ich da etwas übernehmen. Fahre 1-2x pro Monat nach Waldshut zum Versand für meine Kunden.
Ich habe mir seit etwa 3 Jahren Gedanken gemacht, wie ich meine thematisierte Ausrichtung auf meiner Anlage umsetze. Da bin ich zum Schluss gekommen, nur noch lokbespannte Züge laufen zu lassen und alte Triebwagen. Schade, aber es ist so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • khim
  • khims Avatar
  • Offline
  • Gold Boarder
  • Gold Boarder
  • Im Garten fahre ich RhB Stammnetz und auch mal HSB
Mehr
6 Monate 4 Wochen her #19633 von khim
khim antwortete auf Auflösung RhB Club
Hallo in der Runde,
wie es Peter gerade gesagt hat, das Vorbild wird zunehmend unattraktiver. Vor allem die Albulabahn. Keine 700er und die IR im Pendelbetrieb, da kann man nur morgens Fotos machen (BoBoIII und Allegra), ab Mittag steht nur der Steuerwagen zur Sonne. Lokbespannte Züge gibt es nur noch nach Disentis. Die noch verbleibenden Pendel Pontr. - Scuol stehen auch falsch zur Sonne wenn man noch BoBoII fotografieren möchte.
Gruss Klaus

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.124 Sekunden
Powered by Kunena Forum