Der gute Freund - der gute Freund?

Mehr
8 Monate 1 Woche her #15051 von dneu
Die Diskussion um die HG 3/4 und die Ausführungen von ggamar42 und auch die Auslieferung zu Modellen im allgemeinen sind der Anstoss meiner Gedanken.

Als erstes die Frage, wer hat denn nun bemerkt, dass die HG 3/4 von Kiss eine Luftpumpe anstelle einer Vakuumpumpe hat? Oder das die Zahnradmaschinentakte zu schnell oder zu langsam sind? Handhoch!

Ähnliches hat sich jüngst abgespielt, bei der Auslieferung eines spitzen Modells nach Schweizer Vorbild von einem namhaften Hersteller. Als die ersten Modelle ausgeliefert wurden, hat sich einer der 1. glücklichen Besitzer gleich daran gemacht, stolz ein Video über sein Modell zu drehen und es im Netz zu posten. Es verging kaum Zeit, da kamen auch schon die "daumenhochs" und "lykes"der interessierten Betrachter.
Dass dem Hersteller ein kleiner, sicher nicht unwesentlicher Fehler, unterlaufen ist, die Anzahl Auspuffschläge waren etwas zu viel, viel lange niemandem auf. Doch der 1. der es bemerkte liess es sich nicht nehmen, sein Wissen in den Kommentaren zu posten. Weil er ja Recht hatte!
Nun die entsprechende Reaktion beim Besitzer blieb nicht aus. Der stolze Besitzer des Modell war nun nicht mehr ganz so stolz, sondern seine Freude schlug umgehend in Enttäuschung um.

Soweit der Sachverhalt, aber es zeigt, wie weit wir es in der Zwischenhzeit gebracht haben. Ein einziges Posting im Netz und Freude wird zur Enttäuschung. Wohlverstanden, der betreffende Modellbahner hätte es selber nie und nimmer selber bemerkt und wäre in seiner Welt bis Heute glücklich gewesen.

Und das bringt mich dann zurück zum Titel, wo ich mich schon frage, ist es wirklich immer so gut, wenn jeder immer sagt Was er weiss? Wobei der gute Freund, der selber das Modell gar nicht hat, mir aber sagt, was nicht stimmt, am aller liebsten ist.

Persönlich würde ich manchmal gerne auf gut gemeinte Ratschläge vom besten Freund verzichten.

Aber zum Glück sind wir ja immun gegen berechtigte Kritik, an einem Modell, dass uns lieb und teuer ist...

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 6 Tage her #15053 von Pebe
Ich bin der Meinung, dass Krititk zuallererst bereichern sollte.Dabei ist auch klar,dass die eigenen Ansprüche,nicht immer die,der anderen sind.Gerade hier im Forum gibts ausgewiesene Fachleute,die,wenn Sie losgelasen werden, auch am tollsten Modell schnell Fehler finden.Gerade am Sound kann man das wunderbar festmachen: meines Erachtens ist der immer nur schmückendes Beiwerk,denn er wird nie exakt umgesetzt werden könnnen.Er sollte halt möglichst passen und so sehe ich es auch bei der Umsetzung des Modells.Je teurer,desto genauere Arbeit verlange ich,aber selbst dann wird es nicht möglich sein,alles perfekt umzusetzen.Bin ich deswegen enttäuscht,wenn Fehler gefunden werden? Kommt drauf an und vor allem: siehe oben.
Kritik nach dem Motto "wenn ichs nicht haben kann,mach ich es anderen mies" braucht man nicht.Ansonsten:warum nicht?
LG

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 6 Tage her #15054 von GGamer42
Hallo zusammen

Das von dir genannte Phänomen ist mir bestens bekannt. Da schlägt Freude schnell in Frust um (Passiert auch, wenn man stolz seinen Eigenbau fertiggestellt hat, und dann merkt, dass einem ein Essentieller Fehler unterlaufenen ist, haha wer kennt das nicht?) Nun ja, das Modell an sich sieht absolut nice aus. Bei einem solch einer Detailgrad sind allenfalls Fehler wirklich winzig. Das geht dann ins Nieten zählen hinein. Um einem ein Modell Madig zu machen würde ich niemals so einen Aufwand treiben und solch einen Roman verfassen. Nichts liegt mir ferner als dies (Was würde mir das überhaupt bringen?)

Meine Kritik sollte mitnichten die Freude am Modell verderben. Es ist eher eine Kritik an den Hersteller gerichtet. Denn ein Soundprojekt kann man sich als Hersteller von einem Profi machen lassen. Der Preis würde für Kiss etwa äquivalent zum Verkaufspreis einer einzigen HG 3/4 sein.

Zudem ist es beim Sound halt so, dass die Lok für Änderungen nicht auseinandergenommen werden muss, daher könnte der Hersteller nachbessern (wir sind sogar in der Glücklichen Lage, das wir selber Nachbessern können).

Auch möglicherweise eine gute Nachricht ist, dass wir die doppelte Zylindergeschwindigkeit wahrscheinlich via CV eingestellt können. Bei Zimo wird die Funktion mit CV828 eingestellt. Bei ESU wirds auch so eine Funktion geben nehme ich an(die übernehmen sich sowieso gegenseitig die Funktionen Teils 1:1). Adhock habe ich zwar keinen CV gefunden aber möglicherweise findet sich etwas in der ESU Software. Kiss hat schliesslich die selben Tools zur Verfügung wie wir auch. Wer etwas findet -> bitte Melden

Gruss GGamer42

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.174 Sekunden
Powered by Kunena Forum