LGB 20225 Allegra (Digital) Erkenntnisse

Mehr
6 Jahre 5 Monate her #4520 von mibema
Das Ding müsste ähnlich wie beim Mogul-Tender quer in einem der beiden Drehgestelle des Mittelwagens verbaut sein. Nur dort komt man auf direktem Wege zum Dekoder. Also ohne Aufschrauben zu sehen.

Grüße

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #4523 von peha
Sorry,

krieg das mit den Fotos wieder nicht hin ...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von a.cadosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #4524 von mibema
Übrigens, da die kleine (mittlere) Schraube wie bei KISS mit dem Saitenschneider abgekniffen ist, braucht man die nicht mehr einzubauen. durch das Herausdrehen hat die alle Gwindegänge mit ihrer so entstandenen Schneide herausgefräst... :S

Das Innenleben kannst Du bei 20220 aus den Bilder ersehen, anders siieht es im 20225 auch nicht aus, außer das der Lautsprecher bestückt ist und das statt des Analogadapters eben ein Dekoder steckt.

Diese Erfahrungen habe ich alle seit Weihnachten hinter mir..... :S

Grüße

Michael

P.S: Alle zusätzlichen Schrauben, dazu gehören auich diese 2,2 mm Schrauben, sind nachträglich eingesetzt worden. Sie sind alle handgebohrt, bei jedem Modell anders und dienen nicht etwa der Versteifung wie ich anfangs dachte, sonder um die Kabel einzuquetschen. Man hat dem Konstruktuer wohl nur die Höhe der Platine und die des Gewichtes genannt, das da noch Kabel reinmüssen vergaß man wohl... :laugh:

Und so sperrt das Gehäuse gehörig und beim Aufschrauben sieht man auch heftige Spuren an den Drähten..

Wer mag kann ein paar Tipps bekommen wie man dort wenigstens ein wenig nachbessern kann....

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von a.cadosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #4525 von josche


Knut schrieb:

Johan, Danke für die Information.

Noch ein paar Zusatzfragen und Bemerkungen

Pantografen - Wenn du schreibst \"beide\" heben sich meinst du sicher den vorderen und den hinteren.
Hat der mittlerePantograph im digitalen Modell überhaupt einen Antrieb?
Und wenn nicht, kann man den mittleren manuell ausrüsten und einzeln für den Oberleitungsbetrieb benutzen?
Alles auf einer analogen Anlage wohlgemerkt.
Digital Scheint man die Pantografen nur zusammen (ich nehme an vorn und hinten) heben und senken zu können - Oberleitungsbetrieb ist ja kein Thema wenn man digital fährt
Ich will klarstellen wie weit man die Pantografen \'vorbildlich\' wenigsten visuell. einstellen kann.
Von dem was ich so schnell im Net gefunden habe kann der Allegra normalerweise wie folgt fahren:
1. Einer der End-Pantografen hoch, scheint meistens der vordere zu sein
2. Vorderer und hintere Pantograf gleichzeitig hoch
3. Mittlere Pantograf hoch, beide Endpantografen gesenkt

Welche Pantografen benutzt werden hängt von der Strecke und Last ob wo der Allegra eingesetzt ist - im Notfall kann aber auch jeder der drei Pantografen mit jedem der Stromsysteme benutzt werden.
So stand es wenigstens im net.

Führerstandbeleuchtung - Du schreibst im Fahrbetrieb bleiben beide dunkel, sind die Führerstände im analogen Betrieb je beleuchtet? Zum Beispiel wenn der Zug steht aber etwas Spannung am Gleis anliegt?

Und was das Geräusch anbetrifft - kommt das nicht von einem der vielen Haftreifen mit denen der Allegra ausgerüstet ist?
Eine typische LGB Lok hatte doch immer maximal nur einen Haftreifen, von ein paar Ausnahmen wie die E10 mal abgesehen, aber die hatte ihre eigenen Probleme.
Räder mit Haftreifen können nicht so einfach durchrutschen wie Räder ohne - ich nehme an das Geräusch passiert wenn einer der Haftreifen versucht durchzurutschen.
Das Thema wird doch im LGB 20220 Thread diskutiert.
In dieser Hinsicht wird das \"Problem\", wenn es eins ist, beim analogem und digitalem Allegra gleich sein.

Gruß,

Knut


Hallo,

(unglaublich wie viel hier innerhalb einiger Tage geschrieben wird - Entschuldigung für die verspätete Antwort)

im Analogbetrieb heben sich die Pantos einmalig bei der allerersten Fahrt. Wenn ich mich gut erinnere, hebt sich nur ein Panto (ich weiss nicht mehr ob es der vordere oder der hintere war). Beim Fahrrichtungswechsel hat sich dann auch der andere Panto gehoben. Seither sind also beide Pantos (vorderer und hinterer, niemals mittlerer) gehoben. Allerdings kann der Mittlere manuel gehoben werden (wie inzwischen bereits ausführlich erklärt ohne Antrieb).

Die Führerstandbeleuchtung hat bei mir niemals geleuchtet (auch nicht bei Minimalspannung).

Das Kreischen kommt bei meinen Allegra sicherlich nicht vom Mittelwagen, aber tatsächlich von den angetriebene Drehgestellen. Es wäre also tatsächlich denkbar, dass es mit den Haftreifen zu tun hat.

Mittlerweile habe ich bemerkt, dass das Kreischen ebenfalls während der Fahrt auf gerader Strecke stattfindet.

Mit freundlichen Grüssen aus Belgien,

Johan
Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von a.cadosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her - 6 Jahre 5 Monate her #4526 von mibema
Webmaster hats gerichtet

:)

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 6 Jahre 5 Monate her von a.cadosch.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
6 Jahre 5 Monate her #4527 von peha
Michael,

danke für Deine Hilfe.

Dieses Bild zeigt sich beim Öffnen, von Michael ist der Inhalt weitgehend beschrieben.

Auf Bild 2 gibt es diese kleine Platine, deren Funktion mir noch nicht klar ist. Ansonsten stimmt es, beim Zusammenbau muß man die Kabel ordentlich verteilen, damit\'s wieder zugeht und nicht spannt.

Das dreiadrige sw/br/sw Kabel kommt vo den beiden Reed Kontakten, die unter dem vorderen Drehgestell des MW\'s.

Beim Zusammenbau ist Vorsicht angesagt, kleine, mittlere und andere Schrauben wollen an der richtigen Stelle sitzen.
Man sollte beim Eindrehen zunächst eine Runde rückwärts drehen, bis die Schraube \"einrastet\". Ansonsten hat man schnell einen Haufen Späne und das eweige Gewinde.

Hat jemand eine Erklärung für den nur zufälligen gelegentlichen Sound über die Reed Kontakte?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.251 Sekunden
Powered by Kunena Forum