Neuer Entkuppler von Massoth

Mehr
4 Monate 1 Woche her #19518 von Mathias
Hat jemand mit dieser neuen Kupplungseinrichtung von Massoth schon Erfahrungen?
Wie hält der Stecker an der Kupplung?
Ist Sie zu bullig z.B. für den ABe 44 I?
Und der Anschluss - Plus / Minus und ein Funktionsausgang für das Bewegen der Kupplung - der dann eine eingebaute Abschaltung hat?
-und beim ausschalten der Funktion läuft die Kupplung wieder in Ruhe Zustand?
Gruß Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #19519 von mibema
Ja, habe ich in Betrieb.

Falls kein anderer es macht, poste ich einen kleinen Beitrag im Laufe des Tages, was alles verbessert wurde und wie man ihn anschließt.

Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #19527 von Kreinhard
Der neue Endkuppler von Massoth funktioniert auf jedenfall zuverlässiger wie der alte.
Ganz wichtig ist das richtige einstellen der Kontermutter. Macht man dies nicht, kann bereits bei der Selbstjustierung die Endschalter abbrechen und kaputt gehen. Der Andchluss erfolgt über Dec+ /Dec- und einen Funktionsausgang mit voller Spannung. Die Polarisierung von Dec+/- ist dabei egal. Ob die Kupplung an einen Abe 4/4 passen müsste man nachmessen. Am Tm 2/2 (21411) passt es, da es sich hier um einen 1:1 tausch der alten Massorh Kupplung handelte.
Bei der Ge 2/4 (23440) musst die Achsbuchse der Vorlaufachse auffräsen, und schauen das die Kabel dann nicht an der Achse schleifen.

Grüße Kai

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #19528 von mibema
Hier passt noch gut als Ergänzung die Kabelfarben von Massoth.

Also,

rot = plus (meistens DEC+)
schwarz = minus (meistens DEC-)
braun = Signal, also z.B. F-Ausgang

Sind beide Adern schwarz wie hier, bedeutet das nicht beides ist minus, sondern einfach das es egal ist wie herum, da ein Gleichrichter drin enthalten ist.

Was Kai sagt ist absolut wichtig, die neu gewonnene Beriebssicherheit durch eine echte Endabschaltung bedarf einer exakten, aber einmaligen Justierung, die kinderleicht geht.

Da wo die dreieckige Nase am Kunststoff ist, muss die Mutter ungefähr sitzen, dann zusammenbauen und beim ersten Betätigen justiert sich der Enlagenschalter dann.

Das bitte bei jeder eventuellen Demontage/Montage am Fahrzeugmodell wieder tun, sonst bricht der Schalter ab und dann ist es eben zu spät.

Sind wie beim Reed-Schalter die beiden äußeren Adern braun und die Mitte schwarz, ist Mitte DEC- und die Äußeren sind die Ausgänge der SRK's.

Aber eigentlich sind ja MCT-Stecker dran, die man nur in die entsprechenden Buchsen an LGB/ME Dekodern stecken muss.

Wichtig ist es für Fremddekoder.

Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #19538 von Mathias
Hallo Ihr Beiden,
danke für die ausführlichen Antworten.

Michael, da Du viel an Modellen baust und in "Gang"
bringst - passt der Entkuppler an den Abe44I?
Kostet ja wieder 100€ - da sollte der schon passen wenn ich mir den Entkuppler bestelle.
Habe noch kein Gefühl für den Platzbedarf des Entkupplers.
Solltest Du Fotos oder nähere Erklärung haben für den Einbau würde ich mich sehr über eine Mail von Dir freuen.
Grüße Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her - 4 Monate 1 Woche her #19541 von mibema
Meinst Du das hier:

Massoth Wiki

Wo der alte Entkuppler passt, sollte der neue auch reinpassen, evtl. sogar besser.

Bloß ist der 20390er Abe eines der Modelle, die man einmal zum Bevölkern auseinander baut, froh ist wenn man ihn wieder, ohne das Zapfen abbrechen oder Kabel geklemmt werden, zusammen hat, und sich schwört den NIE wieder zu zerlegen. ;);););)

Man benötigt eigentlich 3-4 Hände dazu.

Leidgeprüft, kaum bevölkert rauchte es im Mittelteil und der Dekoder war hin, also alles auf Anfang. Mittlerweile kann ich die auch, aber man muss peinlichst genau die Reihenfolge einhalten, auch beim Zerlegen. Da hat This Manhart eine gute Anleitung auf seiner Seite.

Zitat daraus: "Dieser Zusammenbau braucht Zeit und Geduld !" ...:laugh:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von mibema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.121 Sekunden
Powered by Kunena Forum