Meine kleine Eisenbahn 2021 - mit neuer Oberleitung

Mehr
4 Monate 1 Woche her #18529 von mibema

Meine kleine Eisenbahn schrieb: Hallo!

Ich freue mich, dass ich die Oberleitung auf meiner Anlage habe und aufgebügelt fahren kann, da kommt es mir ehrlich gesagt auf ein paar leicht gebogene Fahrdrähte nicht wirklich an… ;)

Liebe Grüße
Peter


Das ist die Hauptsache, sieh es bitte nicht als Kritik, sondern als neugierige Fragen an, das Wagnis "Oberleitung im Garten" ist kaum jemand eingegangen, entsprechend dürftig sind die Erfahrungen.

Hier bei mir wären schon Katzen und Igel ein no-go dafür ;)

Was du über die verschiedenen Pantografen schreibst ist interessant, sind die nicht alle von Sommerfeld ? Eigentlich müssten die von LGB verbauten alle gleich breit sein, auch der historische, das die Auslenkung natürlich variiert ist klar, beim Bügeleisen schon anders als bei der Kasten Ge2/4 wegen des Mittenführerstandes.

Schreib ruhig mal weiter wie Deine Erfahrungen sind. Bin auch gespannt auf den nächsten Winterbetrieb bei Dir. Ob sich die Fahrdrähte auch längen/kürzen mit der Temperatur wie die Gleise ?

:)
Michael
P.S. heute gibt's die Sommerneuheiten von LGB, mal sehen was kommt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her #18530 von Meine kleine Eisenbahn
Hallo!

Ja die Pantographen sind allesamt von Sommerfeldt und haben Standardbreite, allerdings neigen die Scherenstromabnehmer mit gebogenem Abnahmebügel - im Bild - dazu, seitlich von der Fahrleitung zu rutschen.
Natürlich „arbeitet“ der Oberleitung auch und unterliegt Schwankungen in der Ausdehnung, was dazu führen kann, dass, wenn die Fahrdrähte zu wenig Spiel haben, die Masten dann schräg stehen. … Es wird niemals langweilig.

Liebe Grüße
Peter

Das ist das Schöne an der Gartenbahn, dass sie niemals fertig wird.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: maram

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Monate 1 Woche her - 4 Monate 1 Woche her #18541 von peha
Ich finde die Oberleitung allein ist schon ein Hingucker, vor allem im Garten oder, wie Mibema sagen würde, in freier Wildbahn.
Auf meiner Kellerwandbahn haben die Masten bei exakt gerader Verlegung einen Abstand von höchstens 520 Millimetern bei R3. Zum Testen habe ich allerdings mehrere Loks Probe gefahren, bei jeder ist der "Pantolauf" etwas anders.
Dazu habe ich auch Quertragwerke selbst gebaut, das macht da ganze nicht einfacher, und die Masten sind nicht am Gleis befestigt.
Zusammengefasst: Im Keller ist alles viel einfacher, und draußen zählt allein die Freude an einer tollen Anlage.

peha
Letzte Änderung: 4 Monate 1 Woche her von peha.
Folgende Benutzer bedankten sich: Meine kleine Eisenbahn

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.189 Sekunden
Powered by Kunena Forum