Zahnradbetrieb auf der Gartenbahn

Mehr
5 Tage 14 Stunden her #16822 von mibema
Eine Frage in die Runde, auch damit die Fahreigenschaften der neuen KISS-Zahnradloks nicht dauernd im DT Thema landen, wer hat denn Erfahrung mit der LGB-Zahnstange ?

Mein kurzes Stück Zahnradstrecke in einer geraden von 2-3 Metern hat nur 4% und wäre auch ohne sie zu bewältigen. Es dient nur dem Zweck, das sich das ZR-Triebwerk der "DFB-Ballenberg" mal bewegt.

Die KISS FO4 habe ich noch nicht probiert, kommt aber noch.

Ein kleines Stück Stecke kenne ich auch von der RKB, aber nur kurz mit engen Radien.

Also symmetrische Kupplung ist wohl geboten, damit man nichts verliert was sich dann selbstständig macht.

Die Montage ist nicht so simpel wie ich dachte, und die Gleisklemmen brechen schnell und gerne in der Mitte durch.

Also 160promille Steigfähigkeit wären 16 %, also 16cm auf den Meter, ganz schön heftig. Aber eine Chance ohne "Brusio" auf die Terrasse zu gelangen. ;)

Grüße aus der Mittagsglut, Fahrbetrieb eingestellt...

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 9 Stunden her #16832 von hesch
Hallo Michael,

schau Dir mal die Zahnstangenhalter von Trainli an, die werden nicht geklippt sondern geschraubt. Das ergibt eine stabile Zahnstange.

Grüße

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 8 Stunden her #16836 von Meine kleine Eisenbahn
Hallo Michael!

Was genau möchtest du denn wissen?
Habe die LGB Zahnstangen schon seit mehr als 15 Jahren in Betrieb, bis jetzt ohne Probleme.
Doppelte Haken sind nicht nötig, allerdings habe ich den nach unten stehenden Teil der Kupplungen abgeschnitten, da sie manchmal an der Zahnstange streifen. Die Zahnstangen sind sehr stabil, eher nutzen sich die Zahnräder der Loks ab.

Liebe Grüße
Peter

Das ist das Schöne an der Gartenbahn, dass sie niemals fertig wird.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 8 Stunden her #16839 von mibema
Also vor allem , wie man die Zahnstangen Ein/Ausfahrten gestaltet . Ich habe die Endstücke ganz brutal schräg gefeilt und entgrated.

aber wie macht man das höhenmäßig von der Ebene in die Steigung und wieder raus? Kann ja kein Knick werden.

Gruß
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 8 Stunden her #16840 von a.cadosch
Zahnstangeneinfahrten NUR in der Geraden!

Zahnstange (bei der Einfahrt) muss gegen unten Spiel haben, muss weggedrückt werden können. Links und Rechts der Zahnstange eine Winkeleisen zur Führung wäre nicht schlecht.

Gefällsbrüche min 10`000 mm (10m) Radius

Das sind Werte für einen perfekten Betrieb.

Und natürlich sollten man die richtigen Zahnradmodelle haben...;)

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Tage 7 Stunden her #16841 von Meine kleine Eisenbahn
Hallo!

Bei der Zahstangeneinfahrt habe ich Folgendes getan:
Das Ende der Zahnstange habe ich schräg abgefeilt, von der letzten Zahnstangenhalterung habe ich die eigentliche Halterung der Zahnstange entfernt und unten eine kleine Feder eingesetzt, somit kann die Zahnstange nach unten abfedern - siehe Bild.
Die Übergänge von der Ebene auf die Steigung sollte man mit mehreren kurzen Schienenstücken möglichst sanft gestalten.

Liebe Grüße
Peter

Das ist das Schöne an der Gartenbahn, dass sie niemals fertig wird.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.254 Sekunden
Powered by Kunena Forum