Märklin Decoder Programmer

Mehr
3 Wochen 3 Tage her #16552 von hesch
Märklin Decoder Programmer wurde erstellt von hesch
Hallo,

nachdem ich mir mit der CV Progammierung der LGB Ge 6/6 II (mfx on board) die Zähne ausgebissen hatte...:evil:
habe ich mir einen Märklin Decoder Programmer 60971 nebst LGB Adapterplatine 55129 zugelegt um über das Märklin Tool einige Konfigurationen zu ändern...
Aber >mfx = Märklin funktioniert nix

Kann man gerade noch die Firmware des Decoders updaten...
das Unheil deutet sich mit Seriendecoder an...


Beim Ausleseversuch des Decoders...


Projekt Ge 6/6 II von der Märklin Webseite runtergeladen und Versuch auf den Decoder zu übertragen...


:woohoo: :woohoo: :sick:

mfx das wahr wohl nix...

Vorsorglich habe ich mir gleich einen ESU Loksound 5 XL mitgenommen, der Märklin Decoder kommt in eine Playmobil Lok...
Schrott..schrottiger...am MLGB...

Grüsse

Herby

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mibema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 3 Tage her #16553 von mibema
Die erwarten doch nicht allen Ernstes, das man, nur um eigene Einstellungen zu machen, noch einen Nachrüstdekoder derselben Marke kauft ?

Das wäre schlechtem Geld noch Gutes Geld hinterherwerfen... :woohoo:

Werfe am Besten auch gleich die Grundplatine raus, wir machen das neu... ;)

Sonst hast Du bei einem Schaden auf der Basisplatine ein neues Problem.

Panto etc. steuert dort ein zweiter Controller auf dem Mobo, der sich mit dem immerhin 2cm "entfernten" Dekoder per SUSI unterhält....grausam.

Das packt der ESU-LS5-XL auch alleine.

Grüße
Michael
Mein Motto, siehe Logo...

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 2 Tage her #16556 von Iceman
Ich mache es wie Michael. Alles muss raus. Zum Thema Umprogrammierung von Mfx-Seriendecoder hatte ich mal zu eine Anfrage bei Märklin deponiert. Anbei die Antwort.

Sehr geehrter Herr ....

Dass die Seriendecoder in den Modellen nicht die Möglichkeit bieten eigene Soundprojekte aufzuspielen hat nichts mit dem verwendeten Datenformat zu tun. Hier geht es einfach um die vom Gesetzgeber her geforderten Gewährleistungsrechte. Wir können nicht für Fehler einstehen, die durch das Aufspielen eigener Projekte bei einem Serienmodell entstehen können. Wegen des Gewährleistungsrechts müssten wir dies dann aber doch erfüllen, auch wenn wir für das Ergebnis gar nicht verantwortlich sind. Daher diese strenge Auslegung der Seriendecoder. Wir bitten hierfür um Verständnis.

Sehen Sei es doch bitte ähnlich wie bei einem Automobil. Auch dort haben Sei als Kunde nicht die Möglichkeit die Steuersoftware Ihres Modells zu verändern. Wenn Sie möchten können Sie einen anderen Chip von einem Tuner erhalten. Aber dann ist eben nicht mehr das Originalteil eingebaut.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Märklin Kundenberater
......

Gebr. Märklin & Cie. GmbH
Kundenservice
Postfach 960
D-73009 Göppingen
Telefon +49 7161 nnnnnn
Telefax +49 7161 nnnnnn
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Internet: www.maerklin.de

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 2 Tage her - 3 Wochen 2 Tage her #16557 von mibema
Da ist mir noch ein Zitat meines verstorbenen Vaters im Gedächtnis, was ich zu hören bekam wenn ich in dieser Art und Weise "argumentiert" hätte:

"Der liebe Gott erhalte mir meine Guten Ausreden..."

In diesem Sinne, ausbauen, weg damit, Geld abschreiben und die Konkurrenz etwas verdienen lassen. Man muss halt bei MLGB immer bedenken, das man pro Modell um die 150 EUR abschreiben und entsorgen muss. Soviel muss es einem dann wert sein.

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 3 Wochen 2 Tage her von mibema. Begründung: typos..
Folgende Benutzer bedankten sich: maram

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 2 Tage her #16558 von maram
;) Hallo Michael,

deine Gedankengänge weisen in die richtige Richtung.
Alles ungeliebte raus und das rein, was einem zusagt, trotz besagten Mehrkosten.
Der gewonnene Fahrspass rechtfertigt diese bislang ja schon öfters praktizierten Massnahmen.

Viel Bahnspass
Manfred
Filme von und über meine Bahn:
de.youtube.com/Kreuzhofbahner

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 2 Tage her #16559 von Erwu
Da ich einen ESU Lok Programmer habe, wäre mir ein ESU Decoder in der Ge 6/6II auch lieber....immerhin habe ich den mfx soweit über die CV Werte programmieren können, dass
- beim Anhalten das Führerhauslicht auf dimmt und beim Abfahren langsam löscht
- das zu helle LED Lok Licht runtergedimmt
ABER an anderen Mappings bin ich auch noch nicht weitergekommen. (Funktion Bremsgeräusch An/Aus ab Werk auf F2 auf F17 mappen)
Vielleicht wären solche Sachen ganz easy mit einer CS3 machbar??? Habe ich aber nicht!!! Hat jemand in meiner Nähe (Schweiz, Kt.Bern) eine CS3 und möchte mich einladen zum ausprobieren?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.208 Sekunden
Powered by Kunena Forum