Uhlenbrock/DIETZ/MD-Soundmodule

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #16085 von mibema
Hallo,
Da ich ja aktuell etwas mit dem Zahnradsound experimentiere, und bisher nur einen solchen bei DIETZ gefunden habe, die Frage in die Runde, wer schon Erfahrungen hat mit den obigen Dekodern/Soundmodulen.

Die laufen alle an der SUSI-Schnittstelle, und irgendwie hängen DIETZ und Uhlenbrock zusammen, das sie gegenseitig aufeinander verweisen.

Auch MD kündigt SUSI-Module an, ob mit Lizenz oder nicht ist mir aktuell nicht bekannt. Auf jeden Fall gibt es leider eine Unmenge Soundformate für Decoder, und ich suche erstmal einen Überblick.

Die Bauform ist beachtlich klein, das passt ganz sicher noch in die Lok. Egal mit welchem Fahrdekoder.

Grüße
Michael
P.S: Der Umbau der Ballenberg von Peter's Lokservice ist bislang unerreicht, so muss das werden. :)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 2 Wochen her #16104 von veni
Also ich kann bezüglich Zahnradbahn-Dampflok nur etwas zu dem Dietz (Profi)Sound Modul sagen.
Diesen betreibe ich- über Susi mit einem ZIMO Decoder verbunden- in meiner Balenberg LGB Lok.
Die Lösung funktioniert excellent, und besonders nett ist die automatische Aktivierung des Zahnradsounds bzw des verdoppelten Auspuffschlags beim Einfahren in die Zahnstange.
Ansonsten gibt es von Dietz/Uhlenbrock die platzsparenden und recht günstigen Micro IS4 Soundmoduler, die man über Susi an Decoder anschließen kann, jedoch ohne diese Automatik.
Hat man einen älteren Decoder ohne Susi , gibt es vom Dietz ein winziges Modul DCC2SUSI, mit welchem man die Micro Soundmodule direkt auf die Gleisspannung anschließen kann. Auch diese Lösung funktioniert recht gut, allerdings muss mittels CV der Sound auf den Decoder bzw Fahrzeug angeglichen werden, damit das Fahrgeräusch auch tatsächlich synchron zu der Lokbewegung ertönt.

Nik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #16116 von mibema
Danke sehr, muss ich wohl einen "echten" DIETZ Sound kaufen. Der war bloß nicht lieferbar.

Aber es stimmt, der Uhlenbrock hat nur einen Takteingang, somit geht das wohl nicht mit der Umschaltung. Ich probiere aber mal aus, was die Kiste tut wenn ich nur das Zahnradtriebwerk an den Takt lege, und der Rest auf Taktautomatik steht.

Die interne Taktsimulation funktioniert vorzüglich, also Soundmäßig hat DIETZ echt was los.

Das tool ist toll... ;) CV-programmieren und sogleich testen mit einer Art Fahrpult, da träumt ein Massoth Fahrer von, kann ESU auch, aber nicht so elegant. Man muss nichts umschalten bei DIETZ/Uhlenbrock.
Bloß die Doku......naja, ds spart wohl jeder. Was nirgendwo zu finden ist ist eine Liste, welche Zusatz-Sounds denn überhaupt enthalten sind, also eine Art Sounddatenblatt wie ESU und Massoth haben. Nur ein paar Beispiele gibt es.

Ich habe mir mühsam alle ausgetestet, in dem ich nacheinander die Soundnummern von 1 bis 99 auf eine F-Taste gelegt habe....das war eine Arbeit. Viele ist nicht belegt und es kommt kein Ton, Pfeife und Kohlenschippen ist immer klar. Was F0 = Sound 37 sein soll konnte ich nicht klären, blebt stumm. Vermutlich gehört da ein Turbogenerator oder Lichtschalter hin, denn mit F0 macht man ja das Licht an per Funktionsausgang am Dekoder.

Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
5 Monate 1 Woche her #16117 von veni
Anbei ein Bild der Installation in meiner Lok

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: mibema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.178 Sekunden
Powered by Kunena Forum