LGB Neuheiten 2020

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16039 von felixt
felixt antwortete auf LGB Neuheiten 2020
Ich denke auch, dass Großserienwagen, die sich nicht auf allem Gleismaterial irgendwie um die Ecke zwingen lassen, wirtschaftlich zum Scheitern verurteilt sind. Zum einen natürlich, weil die Mehrheit der Kunden R1 fährt. Zum anderen, wie schon genannt, weil wirklich maßstäbliche Wagen optisch schwer mit dem bisherigen LGB-Material kombinierbar wären, siehe etwa die Scheba-Panoramawagen.

Zusätzlich sehe ich aber auch noch das Problem, sich auf einen neuen Mindestradius für Profimodelle zu einigen. Die Problematik erkennt man ja auch hier im Forum, wo ich oft von R2 lese, ein Radius, den ich persönlich als genauso feldbahnhaft wie R1 empfinde. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass der kleine Sprung im Mindestradius Möglichkeiten eröffnen würde, die den Ausschluss der vielen R1-Bahner rechtfertigen könnte, wie etwa maßstäbliche Stammbahnwagen.

Aber ich denke, auch ohne die R1-Gängigkeit aufzugeben, wäre ein neu konstruiertes EW-Modell sinnvoll und aussichtsreich. Die langen US- und Normalspurwagen würde ich jedoch lieber nicht als Referenz anführen. Ich bin mit denen zwar wenig vertraut, aber die Dinger wirken auf mich noch viel hochbeiniger und unproportionierter als es die schlimmsten RhB-Wagen je waren.

Ich würde mich eher an neueren RhB-Wagen, besonders den Stahlwagen, orientieren. Die sehen wenigstens einigermaßen proportioniert aus und entsprechen in der Länge genau den Bernina-EW1. Das wäre in der Länge kein riesiger Unterschied, aber zusammen mit Anpassungen in Breite und Höhe meiner Ansicht nach ein Quantensprung.

Die Frage ist natürlich, ob sich für Märklin so eine Neukonstruktion wirklich rechnet. Gefühlt ist das für mich das meistgewünschte LGB-Modell der letzten 30 Jahre.. Andererseits finde ich pfleidos Hinweis auf den momentanen Umbau der RhB-Flotte nicht wenig relevant; keine Ahnung, was das langfristig für LGB bedeutet.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16040 von Wilco
Wilco antwortete auf LGB Neuheiten 2020
Da war noch etwas:
LGb 47834 RhB Za 8135



Gab es auch schon mal als RhB Uah 8135 in 2002-2004 und noch reglemässig auf Ebay.

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Folgende Benutzer bedankten sich: sigi, mibema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16041 von Sandmaennchen
Die Stahlwagen entsprechen in der Länge exakt den Bernina EW IV. Die Vorbilder haben eine Kastenlänge von 15,50 m, beide Modelle hat man dann nochmal um - noch grade so erträgliche - zehn Prozent verkürzt und kommt damit auf 620 mm Kastenlänge.

Die um über zwanzig Prozent verkürzten BEX und GEX finde ich dagegen nicht mehr akzeptabel.

Um zehn Prozent verkürzte Mitteleinstiegswagen kämen auf rund 667 mm Kastenlänge, die würden optisch noch zu den Stahlwagen und verkürzten EW IV passen und sollten auch noch durch R1 gehen. Wenn's denn unbedingt sein müßte.

Und irgendwie würde ich die auch noch von ihrem vermutlich zu erwartenden Hochwasserfahrwerk befreien...

Ein Leben ohne Modellbahn ist möglich - aber sinnlos!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16042 von pfleido
pfleido antwortete auf LGB Neuheiten 2020

felixt schrieb: ...weil wirklich maßstäbliche Wagen optisch schwer mit dem bisherigen LGB-Material kombinierbar wären, siehe etwa die Scheba-Panoramawagen.

... wo ich oft von R2 lese, ein Radius, den ich persönlich als genauso feldbahnhaft wie R1 empfinde...

Aber ich denke, auch ohne die R1-Gängigkeit aufzugeben, wäre ein neu konstruiertes EW-Modell sinnvoll und aussichtsreich.


Der Geist ist jetzt mit der GE 6/6 II aus der Flasche und wird mit jeder ausgelieferten Version größer.

R2 finde ich optisch bereits deutlich entspannter als R1 und Kiss hat seine Modelle ja auch gerne mal mit 800 mm Mindestradius versehen. Eine 3-achsige Lok läuft m.E. auch wesentlich entspannter durch. Ich sehe die R2 Idee aber auch unabhängig von der Wagenlänge.

Wenn LGB etwas Mut hätte, könnten die morgen den gleichen Meterpreis von R1 und R2 festlegen oder jeder Lok mal 3 Bögen R2 beilegen.

R1 und Hochbeinigkeit müsste man halt mal im Hinblick auf Wagenkastenbreite > 11cm, innenliegenden Drehgestellrahmen und etwas verkleinerte Räder untersuchen.

Wenn ich es am Ende des Tages zu entscheiden hätte, wäre der Wagen ca. 11,4 cm breit und ca. 66 oder 76 cm lang. Das wäre meine Konzession an einen schnelleren Markteintritt des neuen Wagenmodells, damit er mit beim Kunden mit vorhandenen Speise-, Pack- oder Steuerwagen noch kombinierbar ist.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #16043 von mibema
mibema antwortete auf LGB Neuheiten 2020

Wilco schrieb: Da war noch etwas:
LGb 47834 RhB Za 8135



Gab es auch schon mal als RhB Uah 8135 in 2002-2004 und noch reglemässig auf Ebay.


Dachte ich mir auch, zweiter Gedanke war: Geld gespart. :)

Wäre MLGB nur etwas schlauer, könnte man viel mehr Umsatz machen. Dabei gibt es noch so viele Ua (heute Za) Wagennummern die noch nicht als Modell da waren.

Die 8130er bis 8140 sind als Modell schon da gewesen, der 8129 wäre ein Kandidat, der auch dieses CS-Logo trägt.

Aber solche Vorschläge an das PM zu machen ist eh sinnlos.


Grüße
Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von mibema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #16044 von pfleido
pfleido antwortete auf LGB Neuheiten 2020
Der alte Uah Wagen hatte doch 8138 ?!

Den Tankwagen hätte ich noch gerne:

www.bahnbilder.de/bild/schweiz~rhaetisch...nden-tours-9229.html
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von pfleido.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.238 Sekunden
Powered by Kunena Forum