Bestes Gleis für draußen?

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #15639 von aqyswx
Hm,
Sind die Zahnräder in den Loks aus Kunststoff? Auch wenn ich Edelstahl richtig gut finde würde ich aus Verschleißgründen eher andersrum denken, Edelstahlzahnrad in der Lok und Zahnstangen aus Kunststoff. Bei Alu hängt es von der Legierung ab, wenn es blüht wirds übel.

Gruß Gerhard
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von aqyswx.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #15640 von a.cadosch
Zahnrad ist (sind) Kunststoff. Wegen der LGB Zahntange.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
3 Wochen 1 Tag her #15641 von RhB_HJ
Was mich interessieren würde: wie universell kombinierbar sind denn die verschiedenen Fabrikate?

Nein unser Garten ist nicht steil genug für eine Zahnradstrecke. ;) :whistle: Bleibt auch beim Albulathema.

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her #15644 von hesch
Hallo,

ich vertrete die Messingfraktion.
Seit 2006 draussen, sehr gute Stromleitung, bei 70m Streckenlänge eine Einspeisung, bei 22,5 V max. 1,5V Abfall.
Schnecken, Harz und Vogelschiss befallen Edelstahlgleise genauso und erfordern eine gründliche Reinigung.
Es gibt deutlich mehr Auswahl bei Weichen.
Messing lässt sich einfacher verlöten und bearbeiten (z.B. Bohren)
Ein Schwellenbett, das dauernd der Sonne (UV) ausgesetzt ist, hat eine Lebensdauer von 10 - 15 Jahren. Dann wird das Material zunehmend spröde.
Messing oder Edelstahl ist eine Preis- und Glaubensfrage. Messing vernickelt ist für mich keine Alternative, da kann man nicht mit der Reinigungslok drüber.
Ich habe mir mal 2 Gleisprofile verchromen lassen, da geht bei Nässe gar nichts mehr...
Kunstdünger ist absolutes Gift für Gleisprofile, da kommt es in Verbindung mit Wasser zu chemischen Reaktionen. Ebenso Metallstaub- oder Splitter auf Edelstahl > Rost.

Grüsse

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 1 Tag her - 3 Wochen 1 Tag her #15645 von mibema
Bin auch Messing-Fan....die erste richtig feste Anlage liegt zwar erst seit 2 Jahren, aber alle Aufbauten davor seit 1976 waren immer Messinggleise und hatten wenn, dann dieselben Probleme: Die Steck-Verbinder.

Auch die "Rasenkantenbahn" hatte nur eine halbe Saison störungsfreien Betrieb, danach schraubbare Verbinder, das war ein kleiner Kraftakt (ca. 400 Stück = 800 Schrauben) und seither geht alles klar.

Vernickelte Gleise hatte ich eine Kurve (Gebrauchtware R5) , die mittlerweile fast Messinggleise sind, der Chrom (Original LGB) geht ab, und man hat ihn teilweise auf und in den Fingern (scharfkantig!).

Einspeisung: genau eine, und das genügt, ich muss nicht überall gleichschnell fahren, was interessiert mich ob ich im hinteren Anlagenteil 2 Volt weniger habe ??? Ist beim Original auch nicht anders.

Putzen: der simple Reinigungswagen von LGB, vorne davor ein Schneepflug gegen Tannenzapfen, Nüsse , Schnecken etc. und das gestoßen von einer BoBo-II. 3 Runden und das wars.

Einen Anschlussteil werde ich mit Zahnstangen ausrüsten, aber davon später wenn es durchgeplant ist.

Die "Kiss'es" müssen ja etwas zu tun haben.

;)

Michael

P.S. Eine Sache hat Messing gegenüber Edelstahl schon: Eine große Längenausdehnung, meine bescheidenen 42 Meter wachsen im Sommer um gute 4 cm, und schrumpfen im Winter wieder ein. Da ist schwimmende Verlegung absolutes Muß !

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Letzte Änderung: 3 Wochen 1 Tag her von mibema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Wochen 6 Tage her #15651 von hesch
Längenausdehnung im Bereich -10° bis +50° auf 10m Länge

Alte Aluschienen aus der Anfangszeit +-15mm
Messingschienen +-11mm
Edelstahl (V2a) +-10mm

während Beton (Rasenkantensteine etc.) nur +-6mm aufweisen.
Daher wie Mibema schon anmerkte ist schwimmende Verlegung angesagt, eher langgezogene Kurven als lange Geraden.

Grüsse

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.258 Sekunden
Powered by Kunena Forum