Reparatur Krokodil gescheitert

Mehr
2 Monate 1 Woche her - 2 Monate 1 Woche her #15438 von Battli
Versuch, der uralten LGB 2040 Ge 6/6’ Krokodil (ca. 1983), neue Triebstangen anzubauen. Metallene, wie sie nun mal an diesem Modell verbaut wurden, gibt es nicht mehr! Man muss sich mit den Kunststoffteilen behelfen, die bei CL erhaeltlich sind. Wohlweislich habe ich mir irgendeinmal einen Satz Kurbeln in Schwarz zugelegt. Nun also zur Tat:
Triebstange total demontiert und die schwarzen Kurbeln versucht zu montieren. Der Durchmaesser der Zapfen ist genau so dimensioniert, dass der Zapfen nicht gerade steht, stehen kann. Warum? Weil am Zapfen die Passung, damit dieser zur Achse nicht verschoben werden kann, nicht mehr auftragend ausgebildet ist, sondern als Bohrung. Es muessten also auch neue Achsen eingesetzt werden!
Man koennte ja etwas schummeln und einfach mal versuchen, ob es auch so laeuft. Aber die bisher verwendeten Schrauben mit Sechskantkopf passen nicht mehr, denn in der Aufnahme befindet sich kein Gewinde! Welche Schrauben also verwenden? Kurz mal die Explosionszeichnung des Artikels 20400 bei CL konsultiert: Teil Nr. 115. Sehr aussagekraeftig, es ist nicht auszumachen, was nun genau das benoetigte Teil ist. Unterlegscheibe dazu mit Nummer 40. Mehr ist nicht.
Versuch gescheitert! Umbau nicht moeglich mit den Normteilen, das wird – wenn ueberhaupt – noch eine sehr ausgedehnte “Reparatur”. Andererseits muessten beide Krokos in meinem Bestand, in der Vitrine verstauben. Nicht gerade das, was man sich wuenscht.
Bisher viel Geld ausgegeben, Resultat gleich Null…
Cheers
Battli
Letzte Änderung: 2 Monate 1 Woche her von Battli.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 6 Tage her #15440 von Battli
Es wird nichts so heiss gegessen wie gekocht! Das trifft auch hier zu. In die Bohrungen wo die Kurbeln eingesetzt werden legte ich jeweils eine Unterlegscheibe, damit der Kurbelzapfen gut aufliegt. Dann die Kurbeln fixiert mit der urspruenglichen Schraube. Satt anziehen, damit sich die Kurbeln nicht zueinander verschieben. Das geht recht gut. Danach die Befestigung der Treibstange mit den urspruenglichen U-Scheiben und einer Kunststoffschraube 3,1 x 7mm. Soweit perfekt. Zur Befestigung der Stange an den Scheiben muss ein Abstandhalter (ev, Huelse von Ersatteilen Kadee) herhalten. Die Schraubenlaenge duerfte dann 12mm betragen. Ansonsten biegt sich die Treibstange durch und schleift an der Scheibe.
Das waere also mein Vorschlag, so wie ich das Prozedere an einem Drehgestell bewerkstelligt habe. Die Bestellung fuer die weiteren Kurbeln fuer noch drei Drehgestelle habe ich eben an CL abgesetzt. EL2040/24 waere die Ersatzteil-Nummer.
Eventuell hat jemand eine andere Erfahrung gemacht und kann etwas verbessern?
Cheers
Battli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.151 Sekunden
Powered by Kunena Forum