Modellbahnhändler in Deutschland --

Mehr
3 Monate 1 Woche her #14696 von mibema
-- oder die noch übrig sind.

Also einige hat es ja noch, aber es werden weniger, vor allem weil es die, die noch existieren, schon ganz schön lange am Markt sind.

Champex-Linden feiert dieses Jahr 30 jähriges Bestehen, 20 Jahre davon in Nievenheim. Genauso alt müsste nach meiner Rechnung NEULE in der Schweiz sein, wie lange werden die wohl noch denn Preiskampf bestehen (wollen) ?

Der letzte Vollsortimenter in Mannheim hat aufgegeben: Berton

Keine Perspektive mehr. Der nächstliegende Vollsortimenter ist in Ludwigshafen, und dann noch FERTIG in Mörlenbach als reiner Gartenbahnhändler.

keine schönen Aussichten.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Woche her #14699 von mibema
In Aachen ist mir noch Hühnerbein bekannt, in Stuttgart keiner mehr, in München ebenso. Ein kleines Geschäft gibt es noch in Krefeld/Uerdingen.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Woche her #14700 von hesch
Hallo,

in München gibt es u.a. für Gartenbahn Modellbahn Caesar
Link
Der hat auch einiges an gebrauchten Sachen, manchmal aus eigenem Bestand.

Grüsse

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
3 Monate 1 Woche her #14707 von RhB_HJ
Klar schrumpft die Zahl der Händler, das aber nicht nur im Modellbahnbereich!
Hier ist der Händler der sich auf Europäisches spezialisiert vom Ballungsraum rund um Vancouver hier ins Okanagan Valley umgezogen. Da ist er so nahe an der amerikanischen Grenze wie in Vancouver aber ohne den Verkehrsstau. Und und und... die Erklärung/der Grund liegt meist im Online-Geschäft.

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 1 Woche her #14711 von dneu
Wieso genau braucht es Händler? (wenn man ehrlich ist?)

Früher, ja, ok, da hat man bei einem Händler sein Modell ausgesucht, getestet, dann gekauft und wenn es einen Service benötigt hat, wieder dem Händler zurück gebracht. An der Marktgasse in Zürich hatte es ein Händler, der hatte jedes Modell von jedem Hersteller, mindesten in den kleinen Spuren an Lager! Die grossen Spuren fand man am andere Eingang zum Niederdorf bei Tröndle, der hatte die grossen Spuren! Und der FCW an der Bahnhofstrasse, eine ganze Etage voll Eisenbahnen - und sogar ein LEBU Wagen in der Auslage (1974). Ein Kinderparadies..

Dann begann ein Händler aus Deutschland regelmässig im EA (EisenbahnAmateur) zu inserieren, liefert direkt in die Schweiz - 16 % Mwst und die 20% Währungsrabatt gleich abgezogen. Da begannen die ersten in der CH zu zittern.

Heute Online Anbieter, zu Preisen, wo man vor dem klicken nicht mal mehr überlegen muss, wobei der erwähnte Händler aus Deutschland auch auf online umgestiegen ist und die ganze Sache noch einfacher ist.

Im Gegenzug, kommen aber Händler auf den Markt, die vom führenden Spur 1 Anbieter jedes Modell, in grosser Zahl an Lager hat, aber wenn eine kleine Reparatur fällig ist, muss es trotzdem der Servicestandort erledigen, der Händler sagt - solch teure Modelle fass ich nicht an. (Ich war ja der Meinung, Händlemarge beinhaltet auch kleine Reparaturen an den verkauften Modellen (weit gefehlt).

Somit ist es mir Heute egal von wo die grossen roten Schachtel kommen, Hauptsache sie kommen - gerade bei diesen, ist es am einfachsten der Postbote fährt vor, als dass ich selber mit dem Auto zum Händler fahre (über 70 km hin und zurück). Die beiden ABe 4/4 von LGB habe ich noch selber bei Basel abgeholt und mit dem Zug nach Hause gebracht - ein Riesen Krampf.

Und es ist halt auch eine Tatsache, bestelle ich direkt beim Hersteller, die D Mwst ist bereits weg, netto netto 10% auf den Deutschen Preis...

Aber das Feeling, von Fachsimpeln, Schauen, Wünschen, Entscheiden und dann mitnehmen - das geht verloren. So gesehen - schade.

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Monate 3 Tage her - 3 Monate 3 Tage her #14755 von tim-schaechterle
In Stuttgart gibt's noch Stefan Schwegler, zumindest für LGB. Und der Schweikardt im Remstal
Letzte Änderung: 3 Monate 3 Tage her von tim-schaechterle.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.266 Sekunden
Powered by Kunena Forum