Ge 4/4-II als Modell

Mehr
1 Woche 2 Tage her #14684 von mibema
Ge 4/4-II als Modell wurde erstellt von mibema
Ich habe das Thema mal separat erstellt, da es unter sonstiges irgendwie fehl ist aber ich finde es durchaus betrachtenswert.

Pekri 59 schrieb: Ja, das sehe ich genau so. Diese KISS-Lok fasziniert mich jeden Tag. Sie steht auf meinem Sekretär in einer Vitrine. Da kann ich immer wieder neues an ihr entdecken. Einfach perfekt.
1989 war ich aber ebenso begeistert, als LGB die Ge 4/4ll auf den Markt brachte. Nun habe ich aber alle LGB Modelle dieser Maschine verkauft. Qualität und Detailtreue ist mir wichtiger.


Ja, auch ich war 1989 begeistert, als ich mir dann die grüne 2143 gekauft hatte. Mein Kollege unbd ich lagen bäuchlings auf dem Teppich und polten immer wieder den Trafo um nur um die Panto's in Aktion zu sehen :).

Bis heute hat die Lok auf mich eine Faszination, da mag man schimpfen auf Märklin die immer und immer wieder neuen Umsatz aus den alten Formen presst, aber das tut der Konstruktion der alten Nürnberger keinen Abbruch, so kompakt und betriebssicher wie das Modell ist.

Das Ding zieht alleine Züge weg, für die ich 2 BoBo-III brauche, vor allem den Schneepflug. Sie ist unheimlich gut austariert, hat sie doch dieselben Getriebe wie eine BoBo-III.

Ein echtes facelifting wäre mal schön, aber ob MLGB da nicht eher verschlimmbessern würde ? :whistle:

Also, mir machen die Modelle von LGB weiterhin Spaß.

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 2 Tage her - 1 Woche 2 Tage her #14687 von veni
veni antwortete auf Ge 4/4-II als Modell
Zu der Traktionskraft:
die Ge 4/4 II zieht besser (mehr), weil sie eine Dreipunktlagerung der Fahrgestelle hat.
Der Ge 4/4 III wurde die Dreipunktlagerung nicht spendiert, warum auch immer.
Man kann es aber ändern: Champex Linden hat die Lagerplättchen als Ersatzteil, damit kann man der Ge 4/4 III, ohne etwas großartig umbauen zu müssen, auch die Dreipunktlagerung spendieren.
Einfach ein Fahrgestell entfernen , das Lagerplättchen tauschen und Fahrgestell wieder montieren.
Weitere Verbesserung kann man erreichen mit Gewichtserhöhung (Platz für Gewichte ist in der Lok reichlich vorhanden). Wenn man es perfekt machen will, dann die Kugelgelagerten Achsen von Digitoys einsetzen. Die sind zwar etwas teuer, aber man kann dann der Lok bedenkenlos Gewicht aufladen, bis sich die Pola-Brückenbalken biegen ...:)
Nik
Letzte Änderung: 1 Woche 2 Tage her von veni. Begründung: Grammatik

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
1 Woche 1 Tag her #14689 von Pekri 59
Mir machten meine Modelle wirklich auch sehr lange Freude. Habe diese auch verfeinert und optimiert, dass man sagen kann, es ist eine wirklich tolle Lokomotive geworden. Nun aber war es Zeit dass sie Abschied nehmen mussten die LGB Modelle. Für den Mut der damaligen LGB-Leute um die Familie Richter habe ich ganz grosse Hochachtung. Ich denke auch, dass aus dieser Grundlage dann immer wieder neue Versionen aufgelegt werden konnten. Das ist gut so. Tut uns gut und tut dem Hersteller gut.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.141 Sekunden
Powered by Kunena Forum