Panthoantriebe für die Ge 4/4 III

Mehr
2 Jahre 2 Wochen her #13190 von hesch
Hallo,

nach dem Umbau der Ge 4/4 II weg von den Fliegenklatschen ist nun die Ge 4/4 III dran. Da hier die Panthos anderersherum montiert sind (ausser bei der MOB Variante) geht das nur mit einer Umlenkung.
Viele (Fachgeschäfte) bauen ja Servos mit starrer Verbindung zu den Panthos ein, dann können diese im ausgefahrenen Zustand nicht einfedern.

So sieht das in der Übersicht aus:

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Die Servos werden in der Dachmitte plaziert, die Befestigungsschrauben werden dann von der mittleren Dachüberhöhung verdeckt
Die Servos sind über Gestänge mit der Umlenkung verbunden

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Ausreichend Platz ist dann auch für lange Spiralfedern (deutlich mehr Federkraft wie für Scherenstromabnehmer notwendig)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


An den Original Pantho-Hebeln werden Messingösen für Feder und Seilzug angelötet

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Von der Umlenkung geht ein Seilzug zum Pantho, damit kann der Pantho auch im ausgefahrenen Zustand voll einfedern.


PS: die Ausfräsungen im Aufbau (1.Bild) sind noch im "Rohzustand"

Grüsse

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Wochen her #13193 von Pebe
Ich hoffe ja immer noch,dass Massoth endlich die Panthoantriebe rausbringt.Auf dem Blatt klangen die ganz gut und ich hätte ein paar Loks,die umgebaut werden müßten....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Wochen her #13199 von stifi
Sehr schön und sauber gelöst - hätte ich eine Ge 4/4 III würde ich es ebenso lösen :)

Welche Servos nutzt Du?

RhB um 1990, als noch ohne Taktfahrplan gefahren wurde, letzte grüne Loks sowie GmP mit Ge 6/6 I verkehrten

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Jahre 2 Wochen her #13202 von hesch
Hallo,

ich nutze wo es platzmäßig geht seit 2 Jahren die Servos von ESU. Kosten rund 16€ haben ein Metallgetriebe und eine für die Größe enorme Zugkraft.
Ausserdem ist reichhaltiges Zubehör mit Auslegern (s. Umlenkung oben) und eine Servo-Halterung mit vielfältigen Befestigungsmöglichkeiten dabei.
Bei kleineren Platzverhältnissen habe ich Microservos von Bluebird (auch mit Metallgetriebe) verbaut.
Anfänglich habe ich mich nicht an Digitalisierungen herangetraut, doch die fremdvergebenen Entkupplungen und Panthoantriebe sind vielfach "heißverklebt", mechanisch instabil und die Billigservos mit Kunststoffgetriebe sind der Belastung nicht gewachsen.

Grüsse

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.171 Sekunden
Powered by Kunena Forum