Transportvorrichtung für BRAWA G 4/5

Mehr
8 Jahre 11 Monate her - 8 Jahre 11 Monate her #1131 von Pekri 59
Was ich beim Bau unserer Wohnung vergessen hatte, war eine Zufahrt in den Keller für die Gartenbahn. An vieles habe ich gedacht, Leerrohre wurden eingezogen, damit ich den Strom der Steuerung problemlos rausziehen konnte. Glücklich, wer eine direkte Zufahrt in den llm Bunker hat.
Immer wieder brachen Teile an der G 4/5 ab. So schön die Maschine auch ist, meiner Meinung nach, eine der schönsten Modelldampflokomotiven, so heikel ist sie. Deshalb baute ich eine Transportvorrichtung, damit meine Lieblingsmaschine die Reise vom Keller in den Garten unbeschadet übersteht. Seitdem ist nichts mehr abgebrochen.

Die Vorrichtung besteht aus einem Brett 20x70x2 cm. Darauf habe ich ein Abschnitt von Metergeleisen montiert, 4 Gewindestangen Durchmesser 8mm montiert und 2 zum fixieren benötigte Plexiglasstücke,aus massivem Plexiglas zugeschnitten. Die vordere Fixierung ist gewölbt wie der Kessel, die hintere um den Schlepptender zu fixieren. Dort wo die Lok mit dem Plexiglas in Berührung kommt, habe ich alte Fahrradschläuche in Streifen geschnitten. Das ganze ist jetz etwa 4 1/2 Jahre im Einsatz und hat sich bewährt. An der Lok sind keine Beschädigungen feststellbar. Sie darf aber nicht allzu fest fixiert werden.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


So wird sie im Keller aufbewahrt

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


So sieht das ganze nach dem Transport in den Garten aus

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


So wird sie auf die Schienen gefahren. 2 LGB Schienenlaschen stellen die Verbindung sicher.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Die vordere Fixierung wird unter die erhöhte Schiene gelegt.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


So sieht das ganze ohne Lok aus.
Die Idee stammt übrigens nicht von mir. Ich habe sie irgendwo in einer Zeitschrift gesehen, weiss aber nicht mehr wann und wo. Aber trotzdem auf diesem Weg, Danke an den Erfinder. Wer noch mehr Details erfahren möchte, soll sich doch bei mir melden.

Grüsse von Peter :) ;) :lol:

Dieser Beitrag enthält Bilddateien.
Bitte anmelden (oder registrieren) um sie zu sehen.

Letzte Änderung: 8 Jahre 11 Monate her von Pekri 59.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.154 Sekunden
Powered by Kunena Forum