Kiss Ge 4/4 II

Mehr
9 Monate 3 Tage her #13937 von dneu
dneu antwortete auf Kiss Ge 4/4 II
Danke für die Aufschlussreichen Aussagen. Beim lesen frage ich mich manchmal, ob da jemand vom gleichen Modell spricht wie ich auch eines habe..??:unsure:

Die Funktionen sind aber ziemlich unsortiert (die Ansagen nicht nebeneinander).

Bei mir sind die Ansagen auf F4 und F5 (das liegt meiner Meinung nach ziemlich nebeneinander, etwa wie 7 und 8 oder 9 und 10 aber...??)

Die "fahrende" Zunft schaut dafür etwas in die Röhre.

bin jetzt doch schon einige Stunden gefahren, ohne einmal in die Röhre zu gucken..

Eigentlich geht es dann nur mit einer Pinzettenaktion durch die aufgehaltene Tür.

Bingo! Der Kandidat hat 100 Punkte:laugh: (übrigens problemlos)

Wer mehr möchte und ins Innere vorstossen will

Ich will nicht..

Nicht stimmig ist auch, dass die Führerstandbeleuchtung beim Anfahren nicht erlischt.

Das, ist ja sowas von stimmig!! Die Führerstandsbelecuhtung wird vom Lokführer über eine Schalter auf dem F¨ührerstisch bedient. Die geht nicht automatisch an und ab, kann dafür aber auch während der Fahrt einmal angeschaltet werden ;) (Übrigens diese Info findet man auch nicht im Wiki..)

Kunden und Händleranregungen zum "Funktionsmodellbau" bleiben aussen vor

Würde mich interessieren wie viele Kunden, Du, zwei , mehrere, viele.. Der Pantoservo wäre Gail gewesen, aber diese blöde elektrische Kupplung muss bei mir nicht sein (sorry), ich kann mich noch bücken.

Alle in Allem nur Aussagen wie Nice to have, oder falsche Aussagen. Wobei ich keinem einen Vorwurf mache, wenn er nicht GENAU weiss wie es beim Vorbild ist. Nur dass man es als Fakt postet, stört mich dann schon. Aber das mach der DT aus den USA ja auch... (nur dementiert er es meistens innert 24h wieder:laugh: :laugh: :laugh: :laugh: )

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
9 Monate 3 Tage her - 9 Monate 3 Tage her #13938 von RhB_HJ
RhB_HJ antwortete auf Kiss Ge 4/4 II
Da das Modell erst gerade ausgeliefert wurde — nein ich kaufe ganz sicher keines — bin ich gespannt wie die Aussagen nach einer oder zwei Fahrsaisons im Garten lauten werden.
Im Fall von Messingmodellen sollte die Gefahr von Abbrüchen weniger frappant sein, zumindest wenn alles sauber verlötet wurde.

Apropos "Licht im Führerstand während der Fahrt" und ähnliches. Aus meiner Sicht ist es immer nett wenn sich der Hersteller Mühe gibt "das Normale" z.B. die Führerstandsbeleuchtung im Normalfall entsprechend zu schalten. Eventuell wichtiger als "Rangieren auf der Strecke"
Also Punkte für ZIMO mit Däppen-Sound.

Wer es genauer wissen will kann sich die Fahrdienstvorschriften (FDV) des BAV zu Gemüte führen.
www.bav.admin.ch/bav/de/home/rechtliches...riften/fdv-2016.html

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.
Letzte Änderung: 9 Monate 3 Tage her von RhB_HJ.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 3 Tage her #13940 von hesch
hesch antwortete auf Kiss Ge 4/4 II

dneu schrieb: Danke für die Aufschlussreichen Aussagen. Beim lesen frage ich mich manchmal, ob da jemand vom gleichen Modell spricht wie ich auch eines habe..??:unsure:

Waren das nicht 4 Exemplare? Da wo Geld nach eigenen Aussagen keine Rolle spielt. Von solchen Kunden lebt KISS (ist ja aus deren Sicht nicht verwerflich). Da schraubt niemand auf und schaut nach der technischen Umsetzung oder modifiziert die Technik.
Da fällt ja auch niemand auf, wie saudünn die Leitungen von den Kohlen und zu den Motoren sind, über die bis zu 2A unter Last fließen. Ich baue da immer eine elektronische Sicherung ein, falls es mal bei Entgleisung zum Kurzschluss zwischen den Drehgestellen kommt. (Kommt bestimmt die Antwort "hatte ich noch nie", muss man halt eine vernünftige Zentrale haben). Ist mir aber schon zweimal passiert, wenn die Zentrale mehr als 2A (12) liefert.

Bei mir sind die Ansagen auf F4 und F5 (das liegt meiner Meinung nach ziemlich nebeneinander, etwa wie 7 und 8 oder 9 und 10 aber...??)

Ansagen auf F4, F5 und F16. Pfeife F2, Schaffner F10

Die "fahrende" Zunft schaut dafür etwas in die Röhre.bin jetzt doch schon einige Stunden gefahren, ohne einmal in die Röhre zu gucken..

Siehe oben, ist i.O. wenn man lieber mehr Modelle kauft, als technisch sinnvoll nachzurüsten. Dazu gehört nach meiner Meinung ein gesteckter Decoder mit einer Basisplatine (an der ich die Anschlüsse optimieren kann). Den Decoder auf einer Testplatine vorkonfigurieren (z.B. Sound schnellladen bei Zimo)

Eigentlich geht es dann nur mit einer Pinzettenaktion durch die aufgehaltene Tür.
Bingo! Der Kandidat hat 100 Punkte:laugh: (übrigens problemlos)

Und Teppichklebeband? Sonst tropft möglicherweise was auf den Boden. Wie bringe ich den Staub aus dem Führerstand, wenn er sich nicht öffnen lässt?

Wer mehr möchte und ins Innere vorstossen will
Ich will nicht..

Ja schön, dann entdeckt man auch nicht eine lose Schraube oder ein verklebtes Isolierband auf dem Bühler-Motor. Auch ein Pantho-Antrieb geht nur mit Öffnen des Gehäuses.

Nicht stimmig ist auch, dass die Führerstandbeleuchtung beim Anfahren nicht erlischt.Das, ist ja sowas von stimmig!! Die Führerstandsbelecuhtung wird vom Lokführer über eine Schalter auf dem F¨ührerstisch bedient. Die geht nicht automatisch an und ab, kann dafür aber auch während der Fahrt einmal angeschaltet werden ;) (Übrigens diese Info findet man auch nicht im Wiki..)

In der Schweiz wird nun mal ohne Führerstandbeleuchtung in Fahrt gefahren. Natürlich kann man jedesmal beim Anfahren aus- und dann wieder anschalten (etwas für Puristen). Ansonsten lässt man das Licht beim Anfahren erlöschen, wer es während der Fahrt braucht benutzt einen zweiten Funktionsausgang (da wirds aber beim ESU schnell eng).

Kunden und Händleranregungen zum "Funktionsmodellbau" bleiben aussen vor Würde mich interessieren wie viele Kunden, Du, zwei , mehrere, viele.. Der Pantoservo wäre Gail gewesen, aber diese blöde elektrische Kupplung muss bei mir nicht sein (sorry), ich kann mich noch bücken.

Das ist halt der Unterschied. Ich kann mich auch noch bücken, aber fürs rangieren immer dem Zug hinterherlaufen? Ausserdem, der serienmässige Flaschenöffner öffnet nur widerwillig ganz, um abzukuppeln.

Was ich meine ist, so toll KISS die Modelle detailliert, bei der Mechanik ist noch Luft nach oben. Eine falsche Übersetzung beim Kroko, lange Kurbelzapfen (da wäre ein Antrieb auf alle Achsen sinnvoller). Wenn man schon den Schienenräumer bei der Ge 4/4II tauschbar macht, kann man die Version für die "fahrende" Zunft mit einer Standardkupplungsaufnahme machen und nicht mit einem eingeklemmten Provisorium.

Den letzten Absatz mit dem Amerikavergleich lass ich unkommentiert, wenn einem halt die technischen Argumente ausgehen... Solange die Mehrheit der dneu´s bei KISS kauft, wird sich auch nichts ändern und Digitoys kann wieder nachbessern.

Grüsse

Herby
Folgende Benutzer bedankten sich: Sehoch

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Tage her #13942 von dneu
dneu antwortete auf Kiss Ge 4/4 II

Waren das nicht 4 Exemplare?

Stimmt, es WAREN 4, mittlerweile ist noch eine dazugekommen :)

Da schraubt niemand auf und schaut nach der technischen Umsetzung oder modifiziert die Technik.

ohne triftigen Grund nicht, nein

Wie bringe ich den Staub aus dem Führerstand, wenn er sich nicht öffnen lässt?

das ist mir jetzt aber wirklich egal..

In der Schweiz wird nun mal ohne Führerstandbeleuchtung in Fahrt gefahren. Natürlich kann man jedesmal beim Anfahren aus- und dann wieder anschalten

genau

der serienmässige Flaschenöffner öffnet nur widerwillig ganz, um abzukuppeln.

Gebe ich Dir Recht, Kiss hat seit Jahrzehnten Kupplungen die nichts taugen, darum habe man entscheiden ab dem Te auf eine Kupplung zu verzichten. Der Shitstorm sei gewaltig gewesen.

Standardkupplungsaufnahme machen und nicht mit einem eingeklemmten Provisorium.

Stimmt!

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
9 Monate 2 Tage her #13946 von GGamer42
GGamer42 antwortete auf Kiss Ge 4/4 II

Apropos "Licht im Führerstand während der Fahrt" und ähnliches. Aus meiner Sicht ist es immer nett wenn sich der Hersteller Mühe gibt "das Normale" z.B. die Führerstandsbeleuchtung im Normalfall entsprechend zu schalten. Eventuell wichtiger als "Rangieren auf der Strecke"
Also Punkte für ZIMO mit Däppen-Sound.


Schnell ins ESU Handbuch gucken(vielleicht auch etwas länger, ist IMHO ziemlich schlecht beschrieben). CV für den Funktionsausgang ändern und schon schaltet das Licht beim Anfahren aus. Oder man Schaltet den Funktionsausgang einfach per Taste ab. Alles vorausgesetzt natürlich dass der Hersteller des Modells den Führerstand nicht an FA0 angeschlossen hat(Das darf man dann wohl bei einem Modell dieser Preisliga erwarten) . Falls es tatsächlich nicht separat angeschlossen wurde kann man bei diesem Hersteller Anrufen und die arme Dame/Herr am Support zur Schnecke machen (bitte nicht, die können auch nichts dafür).

Btw, welcher Lokführer schaltet mit höchster Präzision immer genau dann das Licht an/ab wenn das Rad der Lok steht? Und welcher Lokführer braucht immer Licht wenn die Lok steht? Oder Schaltet ihr auch immer das Licht an im Auto wenn ihr an der Ampel warten müsst?

Gruss GGamer42

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
9 Monate 2 Tage her #13949 von RhB_HJ
RhB_HJ antwortete auf Kiss Ge 4/4 II

GGamer42 schrieb:

...............................

Btw, welcher Lokführer schaltet mit höchster Präzision immer genau dann das Licht an/ab wenn das Rad der Lok steht? Und welcher Lokführer braucht immer Licht wenn die Lok steht? Oder Schaltet ihr auch immer das Licht an im Auto wenn ihr an der Ampel warten müsst?

Gruss GGamer42


:laugh: :laugh:

Ja vorallem bei Tageslicht, :evil:


Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.239 Sekunden
Powered by Kunena Forum