ACHTUNG - NEUE / INFO - BODENPLATTEN GE 6/6 -:(

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #9623 von Mathias
Hallo dneu

Zitat;

Mir hat Herr Kiss gesagt - siehe ersten Beitrag - es wird keine neuen Bodenplatten geben.
??

Leider keine Antwort - nur Hoffnung????????????

Wer hat für die erste Serie die Blechbodenplatten hergestellt?

keine Ahnung, scheint mir auch nicht wirklich relevant?

Doch ist sehr wichtig:

Wenn man es wüsste - könnte man - wenn auch teuer um eine Einzelnachfertigung - BITTEN -


Für mich ist das Tema neue Bodenplatten absolut wichtig - deshalb nachgefragt!

LG Mathias

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #9624 von dneu
Ah, jetzt habe ich verstanden, Du möchtest das Blechbodenchassis nachbestellen. Dass hättest Du bereits schon lange machen können. (Ich möchte nur wissen was Du mit dem Blechboden in einer Lok mit Gusschassis machen willst...?)

Und wieso sollte Blechbodenchassis teurer sein??

Das was Du da so schreibst, sind das eigentlich Fakten oder nur mal so geraten??

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #9625 von dneu

interessant finde ich, wie so Spekulationen entstehen.

:) :laugh: also wenn man einfach so ein bischen spekuliert, aus \"Keine Antwort erhalten\" seine eigenen Schlüsse zieht und mal noch so eine Prise dazu erfindet, kann das durchaus passieren..

Warst nicht Du einer von denen, der relativ nahe am Projekt \"Neue Bodenplatten\" dabei war, hast Du Fakten die etwas Licht ins Dunkel bringen könnte.

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her - 3 Jahre 11 Monate her #9626 von veni
Für mich ist es wirklich sehr mühsam, irgendein Vertrauen zur Firma Kiss noch zu erhalten.
Und das nicht nur wegen der unendlichen Geschichte mit den Bodenplatten.
Heuer habe ich von der Firma Kiss ein Messingmodel, die 996001 erworben, in der Hoffnung, dass im Messingbau die Qualität stimmen dürfte.
Doch es sollte anders kommen:
Die Lok hat alle drei gekuppelte Achsen gefedert. jedoch sind die verwendeten Feder so hart, dass die Federung gar nicht existiert. Konsequenz: Bedingt durch minimale Unterschiede in den Auflagen der Feder, pendelt die mittlere Achse in der Luft, sitzt gar nicht am Gleis und nimmt daher auch kein Strom von den Schienen ab. Beidseitig.
Die Vorlauf- und Nachlaufachse wiederum hatte die Stromabnehmer voll verklemmt, so dass sie ebenfalls keinen Beitrag zur Stromübertragung leisten könnten. Firma Kiss angerufen und gebeten, sich das anzuschauen und schwächere bzw geeignetere Feder zuzuschicken: Antwort: ja, machen wir. Auch schriftlich urgiert. Nach mehr als einem halben Jahr- NICHTS.
Die Stromabnahme bei einer Gartenbahnlok ist eine essentielle Sache. Möglicherweise enden die meisten Modelle von Kiss entweder in den Vitrinen, oder auf Innenanlagen, so dass sich um solche Details keiner kümmert. Für mich ist jedenfalls sowohl die technische Kompetenz, als auch der Kundenservice der Firma Kiss unten durch.
Ganz zu schweigen von der Tatsache, dass die Lok praktisch unzerlegbar ist. Die Einzelteile der Steuerung lassen sich nicht austauschen und haben zum Teil eine miserable Gußqualität (ebenfalls mit Fotos bei Kiss reklamiert- ohne Erfolg)
Somit habe ich nach 20 Jahren im Hobby in die Reihen der Gartenbahner gewechselt, die nie mehr was kaufen werden.
Nun ja, bald kommt die Pension, und das Geld dazu wird auch nicht mehr reichen, dann passt wieder alles.
Letzte Änderung: 3 Jahre 11 Monate her von veni.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #9627 von mibema
mibema antwortete auf BODENPLATTEN GE 6/6
Also wenn jemand sich gerne die Blechplatten selber bauen will, ich vermaße sie gerne , habe eine solche Lok hier und die ist auch zerlegt um die Getriebe umzubauen und sie zu digitalisieren.

Aber da ist noch viel mehr Blechbiegerei im Spiel, die ganze Aufnahme der Drehgestelle, Gewichte für Ballasst und und und... ;)

Da warte ich doch lieber auf meine neuen Bodenplatten, die ganz sicher kommen, zahle einen auch von mir vorgeschlagenen Preis dafür und freue mich darüber:

- das Herr Kiss Senior sich darum kümmert, obwohl die Loks lange aus der Gewährleistung sind
- meine 3 alten Damen bald wieder fahren. Denn nur das zählt für mich.

Denn wie es auch anders laufen kann sehe ich jeden Tag in meinem Hobbykeller, da steht ein ABe4/4-III von SCHEBA, beide Getriebe defekt und keine Ahnung wie ich den wieder ans laufen bekomme. 3 Jahre nun schon. Und ohne das ich jemanden habe der sich darum kümmert und dem ich dabei gerne helfen würde.

:)

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 11 Monate her #9628 von Mathias
Ihr zwei seit schon toll-:)

Ich bin kein \"Anheizer \" - sondern ein betroffener Kunde -

Ich möchte für meine Lok`s - neue Bodenplatten - damit Sie wieder fahren können.

Was ist so unmöglich, an der Idee, die Blechboden in der zweiten Serie zu verwenden?

LG Mathias - gehe jetzt arbeiten - bis heute Abend :) :) :) :) :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.258 Sekunden
Powered by Kunena Forum