ACHTUNG - NEUE / INFO - BODENPLATTEN GE 6/6 -:(

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #8711 von Mathias
Hallo -MIT- Leidende -:(

ich habe gerade mit Günter Kiss telefoniert und nach seiner Rückkehr aus Polen von seinem Betrieb nachgefragt, wie der Stand bei der Bearbeitung der Reklamation zu den Bodenplatten der Ge6/6II ist.

Klipp und klar die Aussage:

Cadosch Andreas und noch ein paar weiter Forumsteilnehmer (ein Doktor) wären mit der Firma von Hr. Kiss in Kontakt und führten einen sehr umfangreichen E-Mail Verkehr.

Es würden ständige Nachbesserungen verlangt. Hr. Kiss hat keinen Überblick mehr und es wird auch nicht mehr zu Ersatzteilen (Bodenplatten) kommen.

Ist großer Mist!!!

Aber was soll`s. -

Ich habe Ihn meine leidvollen Erfahrungen mit den Getrieben von den 3 Ge 6/6II und den 2 Ge 4/4 I erzählt. Dies hatte mir ja Bösch Heiner komplett nach dem NEU - Kauf, der 5 Maschinen von der Firma Kiss komplett überarbeitet und instant gesetzt - auf meine Kosten!

Auch das meine Gem letzte Serie nach Spureinstellung auf LGB Gleis - breite, bei der Firma Kiss, nun wankt.

Antwort: ein leises - na ja - leider keine Achsen mehr vorhanden.

NUN ABER DIE ANFRAGE AN Andreas Cadosch:

Weist Du konkretes zu der Kiss Ersatzteilleistung - Bodenplatte?

Was ist aus dem Angebot des Forumsteilnehmer geworden - der die Herstellung der Bodenplatten in seinem Betrieb kalkulieren lassen wollte.

Oder sind wir Mann`s genug - und müssen uns eingestehen - es werden Vitrinen Modelle!

Mann kann auch sagen, für mich teurer Schrott!!

Eine Lok für die Gartenbahn - kaufe ich mir zum fahren.

Dumm gelaufen -:(

LG Mathias

-Ich wünsche viel Glück und Freude mit weiteren zukünftigen Modellen der Firma Kiss allen Forumsteilnehmern -:) -

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #8712 von hesch
Hallo,

dieses Mail ist möglicherweise ein weiterer Sargnagel für das sensible Projekt Ersatzplatten für Ge 6/6 II.
Andreas Cadosch hat sicher den aktuellen Stand.

Richtig ist das Leute hier aus dem Forum in dem Projekt tätig sind und auch erhebliche Zeit investiert haben, was aber ein Doktor Titel damit zu tun hat??

Gerade weil es Leute gibt, die Nieten zählen und Puffer küssen, war die Zeilsetzung eine möglichst perfekte Lösung anzubieten, damit der Sturm der Entrüstung bei Auslieferung sich in Grenzen hält.

Falsch ist, dass ständig Nachbesserungen verlangt wurden, so daß man den Überblick verlieren musste. Wie bei Prototypen üblich, gab es Hinweise für technische Verbesserungen.

Also für mich sind die Probleme lösbar, aber ohne etwas Bastelarbeit vom Enduser wird es wohl nicht gehen, und umsonst werden die Bodenplatten auch nicht sein können.

Grüße

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
3 Jahre 3 Monate her - 3 Jahre 3 Monate her #8713 von RhB_HJ
Ich weiss nicht ob die Redewendung \"Keine Antwort ist auch eine Antwort\" noch im Gebrauch ist.
Rein aus meiner Sicht: der Firma Kiss ging ich zweimal auf den Leim, zum ersten und zum letzten Mal.
Wenn in Zukunft wieder mal wer vom Kiss-Fanklub irgendetwas in den Himmel lobt wird von mir die lakonische Antwort \"Jaaaa und Ge 6/6\", nicht wahr?\" vollauf genügen. :angry: :angry:

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.
Letzte Änderung: 3 Jahre 3 Monate her von RhB_HJ.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
3 Jahre 3 Monate her - 3 Jahre 3 Monate her #8715 von RhB_HJ
hesch schrieb:

........................

Gerade weil es Leute gibt, die Nieten zählen und Puffer küssen, war die Zeilsetzung eine möglichst perfekte Lösung anzubieten, damit der Sturm der Entrüstung bei Auslieferung sich in Grenzen hält.

Falsch ist, dass ständig Nachbesserungen verlangt wurden, so daß man den Überblick verlieren musste. Wie bei Prototypen üblich, gab es Hinweise für technische Verbesserungen.

...................


Ja Herby,

Ich bin dem Basteln gar nicht abgeneigt, aber von einem Hersteller erwarte ich, dass er seine Produkte während Planungs-/Konstruktions- und Produktionsphase so gut dokumentiert dass ein späterer Nachbau im Ganzen, oder halt von Ersatzteilen, ohne weiteres klappt.

In meinem früheren Leben hatte ich oft Gelegenheit Ersatzteile für 40 Jahre alte Maschinen zu bestellen und erhalten.... von sehr renommierten deutschen Herstellern denen ihr Ruf und Kundendienst echt etwas wert war. Ist es möglich dass der Unterschied da liegt?? :unsure: :unsure:

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.
Letzte Änderung: 3 Jahre 3 Monate her von RhB_HJ.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her #8716 von a.cadosch
Ich habe mir reiflich überlegt, ob und wie ich auf dieses Post antworten soll? Kurz und knapp oder lange und ausführlich.

Grundsätzlich habe ich mich bis Heute aus diesem Tread herausgehalten, da ich die Zeit besser im Projekt investieren konnte. Und leider ist es eine Tatsache, dass jedes Argument und sei es noch so richtig, begründet oder einfach eine Tatsache, mit einem einzigen Satz ins lächerliche oder auf jede andere Art verunglimpft werden kann.

Am einfachsten ist es so zu antworten: Man arbeitet intensiv am Projekt und kommt auch voran.

Man ist sich Bewusst, dass der ganze Fall *Bodenplatten\" unhaltbar, unglaublich, zermürbend und äusserst strapaziös ist. Das hat mehrere Gründe und diese zu erklären ist eher peinlich als hilfreich. Denn nach so langer Zeit hat der Kunde keine Lust auf weitere Entschuldigungen, er will einfach nur die Platten.

Alles was über das Projekt geschrieben wurde, die guten Tips und Ratschläge, man hätte müssen..., wir haben das schon vor Jahren....., wenn das bei uns... ist absolut richtig, aber bringt uns der Lösung keinen Schritt weiter. Auch die Einschätzungen über KISS Modellbahnen, sind Falsch, den gerade in diesem Fall ist \"keine Antwort einfach keine Antwort\". Diese Aussage könnte ich beweisen, in dem ich alle Mails und Telefonate hier poste (aber die Platten werden dann immer noch nicht lieferbar sein..)

Herr Kiss hat aktuell einige Projekte parallel Laufen und ist nicht aktiv am Projekt \"Bodenplatten\" involviert. Hat aber in keinster Art und Weise das Projekt begraben. Das Projekt wurde im Juni 2015 aktive angegangen, in dem die ersten 10 Prototypen Stahlplatten nach den Mustermodellen neu angefertigt wurden. Durch Fehler wurden aber einige Falsche Masse verwendet und die Platten waren so nicht wie gefordert \"Plug and Play\" tauglich.
Eine neue Serie wurde produziert, diese kam vor etwa 5 Monaten. Wieder ein Missgeschick (die Kunststoffplatten für die Getriebe wurden von einem anderen Modell verwendet), machte eine Verwendung unmöglich. Es wurden nochmals Platten bestellt, diese wurden mit allen Erkenntnissen so angepasst, dass es nun eigentlich stimmen muss.
Ein Paar Bodenplatten wurden durch einen Kunden in der Nähe von Viernheim geprüft und in sein Modell eingebaut, mit dem Resultat, dass man gesehen hat, dass die Getriebehalter doch noch 2mm tiefer eingelassen werden müssen. (Die ursprünglichen Gussplaten hatten keine Kusntstoffgetriebehalter).

Sehr erschwerend kommt hinzu, dass solche \"Kleinteile\" nicht einfach per Post geliefert werden könne, da diese offenbar nicht ganz so zuverlässig ist. Die Teile werden meistens selber geholt oder gebracht. Dies braucht viel Zeit. Bis sie dann noch in die Schweiz gelangen, braucht es wieder Zeit. Dies kumuliert sich mit allem anderen zu einer fast unglaublichen Zeitspanne, die kaum mehr zu überbieten ist!

Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass Kunden die Geduld verlieren, ich habe Verständnis dafür, dass man sich überlegt mit einer CAD Konstruktion das Problem selber zu beheben und ich habe Verständnis dafür, dass man nicht erfreut ist über die Firma KISS Modellbahnen.

Ich gehe davon aus, dass wir es bald geschafft haben, es noch etwas Geduld (noch mehr..) benötigt und ich überzeugt bin, es bald geschafft zu haben.

Andreas

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Jahre 3 Monate her - 3 Jahre 3 Monate her #8717 von mibema
a.cadosch schrieb:

Ich habe mir reiflich überlegt, ob und wie ich auf dieses Post antworten soll? Kurz und knapp oder lange und ausführlich.

Ein Paar Bodenplatten wurden durch einen Kunden in der Nähe von Viernheim geprüft und in sein Modell eingebaut, mit dem Resultat, dass man gesehen hat, dass die Getriebehalter doch noch 2mm tiefer eingelassen werden müssen. (Die ursprünglichen Gussplaten hatten keine Kunststoffgetriebehalter).


Andreas


So ist es, neben einem \"Doktor\" war auch ein \"Ingenieur\" beteiligt, der auch seine Klappe halten konnte weil es nichts bringt wenn zuviele \"sich einbringen\".

Fakt ist, das keiner mehr eine Platte aus Guss haben möchte, und man eben manche Maße und Konturen, die man giessen kann, nicht fräsen kann oder nicht zu vernünftigen Kosten. Also Umkonstruieren und immer wieder Prüfen, das dauert.

Wie Andreas schrieb, das Ding ist auf der Zielgeraden und nur noch 2mm vom Ziel entfernt, siehe Bild.

das letzte -ma von \"mibema\" ist übrigens Mannheim, wer das noch immer nicht gefunden hat, es liegt wenige km hinter Viernheim :laugh:


Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.


Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Letzte Änderung: 3 Jahre 3 Monate her von mibema.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.284 Sekunden
Powered by Kunena Forum