RhB Einheitswagen in massstäblicher Länge?

Mehr
4 Wochen 19 Stunden her #15224 von RhB2010
Vorab: Ich glaube nicht, dass wie von einem Groß-/Mittelgroß-Hersteller massstäbliche EWs zu "günstigen" Preisen sehen, dafür ist der Markt viel zu klein, Formenbau etc. lohnt da nicht, Kompatibel zu "Altmodellen" sind sie auch nicht (s.o.)

Insofern ist Ed's Modell (das mir persönlich auch nicht zusagt) wohl neben Selbstbau die momentan einzige Alternative.

Gerade am Wochenende in Dahlhausen aus x-Gesprächen diese Erkenntnis mitgenommen, zumal - das habe ich wieder neu gelernt - der Spur 2m-Bahner und z.B. der Spur 1- Bahner (mit den langen Personenwagen) grundlegend unterschiedliche Ansprüche und Vorstellungen haben.

Insofern bewundernswert, dass Feld zumindest "lange Dinger" mal baut und demnächst hoffentlich ausliefert, die Seriengröße ist da - leider - sehr überschaubar.

Waggons sind außerdem immer"Stiefkinder" im Vergleich zu Loks, zumindest abseits der Großserie, da kommt manchmal auf EINE verkaufte Lok EIN passender Waggon, ist halt so.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • RhB_HJ
  • RhB_HJs Avatar
  • Offline
  • Platinum Boarder
  • Platinum Boarder
  • RhB — 1969-1975 mit kurzen Zügen (min R 1500mm)
Mehr
4 Wochen 18 Stunden her #15225 von RhB_HJ
Das ist sehr, sehr anschaulich. Passt wie die Faust auf's Auge.
Aber natürlich reine Ansichtssache, im wahrten Sinn des Wortes.

Vielen Dank!
:) ;)

Schönen Gruss
HJ
Hans-Joerg Mueller
Coldstream BC Canada

RhB - ganz weit im Westen von Canada ca. '69 bis '75. Als die RhB noch vorwiegend grün und wenig(er) verschandelt war.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 17 Stunden her #15226 von Battli
Burgstaller Sen. lebt nicht mehr. Sein Nachlass wurde eigemottet und bekanntlich produziert (laesst produzieren) sein Sohn die LEBU-Schienen. Es sind keine Alu-Profile mehr vorhanden, und koennen auch nicht nachgemacht werden. Das war der Stand schon vor 20 Jahren, als ich den Faden mal aufgriff.
Was Feld und Ed hier anbieten sind doch gaengige Alternativen zum grossen MLGB-Gebilde.Lassen wir uns ueberraschen, was daraus wird. Ob jetzt kugelgelagerte Achsen drunter sind oder nicht - also da muss man sich schon fragen wie viel das bringt - spielt doch vordergruendig keine Rolle ist natuerlich immer ein Rueckzugstuerchen, so man denn nicht kaufen will. Und von Ed weiss ich, das hat er auch schon in einer Anzeige mitgeteilt, dass er bereit ist, Kundenwuensche zu realisieren - also auch verkuerzte Ausgaben bauen wird.
Cheers
Battli

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 8 Stunden her - 4 Wochen 8 Stunden her #15227 von SOB-Flirt

RhB_HJ schrieb: So ist's, entscheiden wird der Markt.
Ob MLGB in der üblichen "wir auch" Manier etwas Ähnliches bringt bezweifle ich. Bei denen ist R1 immer noch Mandat und was die Modellbahner der Baugrösse IIm sich wünschen nur ein Nebenfaktor.
Für die massstäblichen EW1 sind komplett neue Formen nötig und die Kosten werden mit einer 399 Stück Serie nicht gedeckt.

Aber .....

https://de.wikipedia.org/wiki/Einheitswagen_(Schweiz,_Schmalspur)#Lieferungen_FFA_EW_1


Ich finde den Link von HJ wichtig. Dies ist auch mein Anliegen. Wieso immer nur RhB? Ich weiss, leider ist der Markt ausserhalb von RhB-Modellen sehr klein, obwohl es viele andere interessante Schweizer Schmalspur-Bahnen gäbe. Somit bleibt halt wieder mal nur der aufwändige Eigenbau
Letzte Änderung: 4 Wochen 8 Stunden her von SOB-Flirt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
4 Wochen 8 Stunden her #15228 von dneu
Ich gebe im Grundsatz Jedem Recht.

Die LEBU Wagen haben Ihre Zeit überlebt und diese nochmals aufzulegen wäre der falsche Ansatz. Kunststoffwagen sind viel besser geeignet.

Vielem stimme ich nicht zu: Die Wagen sind masstäblich was die Aussage zu kurz, zu schmal und zu niedrig zwar bestätigt aber auch relativiert.

Die gezeigten "Versatz" sind marginal. Nur weil es die kurzen Wagen sind (die langen hat es übrigens auch gegeben) sind sie noch lange nicht falsch.
Das dreiteilige Dach ist kein Problem, da liesse sich was machen.

Im Vergleich Vorbild/Modell hat Ed`s Wagen durchaus Potenzial. Wenn er vom "Kindergartengebastel" weg kommt und die wenigen aufgezählten Details und die Beschriftung noch verbessert - durchaus eine Überlegung wert. Die Frage wie er der Nachfrage gerecht werden will, lasse ich mal im Raum.

LGD

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
3 Wochen 6 Tage her #15236 von Sandmaennchen
Wie vereinbaren sich eigentlich MLGBs lange US-Wagen und die langen DB-"Regelspur"wagen mit der R1-Ideologie? So ganz konsequent kommt mir das nicht vor...

Ein Leben ohne Modellbahn ist möglich - aber sinnlos!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.282 Sekunden
Powered by Kunena Forum