LGB 55429 für 55029 Decoder in der G 4/5

  • khim
  • Abwesend
  • Senior Boarder
  • Senior Boarder
  • Auf meiner Anlage fahre ich RhB Stammnetz
Mehr
8 Monate 1 Tag her #14951 von khim
Für mich ist es absolut unverständlich, dass der neue Märklindecoder keinen Energiespeicher direkt auf der Platine hat wie es ESU und Zimo schon in der 2 Generation praktizieren. Völlig laienhaft!
Gruss KH
Folgende Benutzer bedankten sich: mibema

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Tag her #14952 von mibema
Das Teil hat nach der Schaltung nun:

6 * 2,7 Volt, also 16,2 Volt und 5F / 6 = 0,83 Farad.

Finde ich Prima das ich den mal von innen sehe, das hat ich schon die ganze Zeit interessiert. Da hatte ich mir aber etwas mehr von versprochen.

Michael

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Tag her #14953 von mibema

khim schrieb: Für mich ist es absolut unverständlich, dass der neue Märklindecoder keinen Energiespeicher direkt auf der Platine hat wie es ESU und Zimo schon in der 2 Generation praktizieren. Völlig laienhaft!
Gruss KH


Schau doch die Schaltung an, ein Spruch meines Händlers ist absolut zutreffend:

lege einen Märklin-Dekoder, einen Massoth, einen Dietz und einen ESU nebeneinander, der mit den wenigsten Bauteilen taugt nix, denn die anderen sind nicht blöde wenn sie mehr Bauteile verwenden, "and the winner is...?"

Bei den mfx fehlt halt alles was eine Elektronik dauerhaft und stabil macht, und unten drunter auf den motherboards wird noch schlimmer. Wenn ich schon sehe wie wieder die Motorleitungen verdrosselt sind, da wird einem ganz anders.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Folgende Benutzer bedankten sich: Gem

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 1 Tag her #14954 von Gem

Das mit dem Decoder ist eine sehr schwache Leistung vom Mä, zumal einem in der Anleitung der Puffer vorgegaukelt wird. Grrr.
Aber vorläufig reicht mir diese Variante

Gruss Marcel

Dieser Beitrag enthält einen Bildanhang.
Bitte anmelden (oder registrieren) um ihn zu sehen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 8 Stunden her #14956 von Gem

mibema schrieb:

khim schrieb: Wenn ich schon sehe wie wieder die Motorleitungen verdrosselt sind, da wird einem ganz anders.


Haben diese Drosseln einen Zweck? Oder nur Deko?
Gruss Marcel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
8 Monate 7 Stunden her #14957 von mibema

Gem schrieb:
Haben diese Drosseln einen Zweck? Oder nur Deko?
Gruss Marcel


Ja, das macht man aber nur wenn man sich nicht mehr anders zu helfen weis...offenbar kommt die Motorregelung nicht mit den Eigenschaften (EMK) des Motores zurecht.

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.



Unten im Bild das schwarze Ferrit-Teil.

Zum ersten Male habe ich das gesichtet im Allegra, später auch im Tm2/2 von MLGB. immer in die Motorleitungen eingeflickt. Drosseln ("Spulen") glätten den Strom, wie Kondensatoren die Spannung glätten. Vernünftige Dekoder benötigen das nicht, im Gegenteil, andere Hersteller empfehlen alle Beschaltung von den Motoren zu trennen damit ihr Dekoder sauber regeln kann. Bei den Bühler Standardmotoren ist der kleine C aber innen und er stört nicht. Beide Bauteile, Spule und Kondensator verschieben die Phasenlage zwischen Strom und Spannung.

Drinnen lassen wenn Du den mfx beibehältst, aber entfernen bzw, überbrücken sobald ein anderen Dekoder rein sollte.

Du kennst solche Drosseln evtl. vom Handy-Ladekabel oder so, eingepackt in eine Hülle oder Schrumpfschlauch, dortr erfüllt es seinen Zweck der Entstörung. Das sollte hier aber garnicht erst auftreten, Massoth macht schon bei der Zentrale MAssnahmen um die Kurvenform zu verändern um möglichst wenig Oberwellen zu produzieren. Was die CS3 macht kann ich nicht sagen, evtl. ist die ja der Grund für diese Bauteile.

Michael
P.S: Ich bin Digitalist, "bewickeltes Eisen" ist nicht mein Ding.... ;)

Dieses Bild ist für Gäste verborgen.
Bitte anmelden oder registrieren um das Bild zu sehen.

auf meiner Anlage.
Thema: RhB ab 1889 bis 2089....
Folgende Benutzer bedankten sich: Gem

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.201 Sekunden
Powered by Kunena Forum