LGB Neuheiten 2020

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16026 von pfleido
pfleido antwortete auf LGB Neuheiten 2020
Auf dem Preisniveau geht nichts; aber für 399 wäre das für LGB schon machbar. Man muss das Ding ja nur wieder so schlau wie den alten EW I entwickeln, dann sind die Formen nicht sonderlich komplex, es gehen verschiedene Fensterraster (wobei der Streifen lückenfrei verklebt gehört) und x Versionen.

Meines Erachtens liegt da soviel Umsatz im Markt, wie er relativ zu den Formkosten mit keinem anderen Modell einzuspielen wäre.

Zum Straßenpreis der bisherigen 62cm Wagen (neuSprech Indoor-Line) wäre dann auch so viel Abstand, dass man da nicht gleich von einer Entwertung des Bestandes ausgehen müsste. Mit einem Bernina Triebwagen sehen die noch immer prima aus.

Anfangspackungen könnte man auch mal mit Radius 2 ausliefern und den R1 zum Tram- und Feldbahnradius umbenennen.

Aber das wäre ja zuviel Strategie zwischen US Messing und Coca Cola.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • khim
  • Offline
  • Expert Boarder
  • Expert Boarder
  • Auf meiner Anlage fahre ich RhB Stammnetz
Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16028 von khim
khim antwortete auf LGB Neuheiten 2020
ist mir aber lieber als ein RhB Wagen von LGB der zu kurz, zu schmal und zu hoch ist und weder ein EW1 noch ein EW2 noch ein EW3 ist, also ein Fantasieprodukt.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16029 von Iceman
Iceman antwortete auf LGB Neuheiten 2020
Klar wären massstäbliche Wagen schön. Sollte MLGB wirklich einen EW I im korrekten Massstab bringen müsste ja sämtliches anderes Rollmaterial ebenfalls entsprechend angepasst werden, damit ein stimmiges Bild entsteht. Die heutigen EW-ähnlichen Wagen „passen“ ja nicht nur zum Berninatriebwagen.

Und übrigens: Es gibt aber erstaunlich viele Outdoor-Gartenbahnen, welche auch R1-Radien haben, weil einfach der Platz nicht ausreicht. Nicht alle haben das Glück den entsprechenden Platz für R2 und grösser zu haben.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her - 2 Monate 2 Wochen her #16030 von pfleido
pfleido antwortete auf LGB Neuheiten 2020

Iceman schrieb: Sollte MLGB wirklich einen EW I im korrekten Massstab bringen müsste ja sämtliches anderes Rollmaterial ebenfalls entsprechend angepasst werden, damit ein stimmiges Bild entsteht.
...
Und übrigens: Es gibt aber erstaunlich viele Outdoor-Gartenbahnen, welche auch R1-Radien haben, weil einfach der Platz nicht ausreicht.


Eine GE 6/6 II und ein "EW I" geben aktuell schon kein stimmiges Bild. Und 80cm US Wagen sind schon heute Tatsache.

Man kann natürlich zu jeder Lösung ein Problem finden, nur laufen auch heute schon 3-Achsige Loks eher schlecht als recht durch den R1. Anfangspackungen mit R1 haben sicher schon manche Anlage in diese Richtung geführt.

Es bleibt am Ende halt die Frage, ob RhB für LGB ein relevanter Umsatzbringer bleibt, oder ob es in Zeiten von Capricorn und Alvra einfach zu deutlichen Rückgängen kommt. Für beide Fahrzeuge sehe ich bei LGB kaum eine Chance; da geht es dann wirklich um Platzmangel.

Ich denke auch, dass der Markt mit schmalen 62cm EW1 gesättigt ist, worauf auch die langen Verfügbarkeitszeiträume der letzten Wagen hinweisen.
Letzte Änderung: 2 Monate 2 Wochen her von pfleido.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16031 von hesch
hesch antwortete auf LGB Neuheiten 2020
Angesichts einer maßstäblichen Ge 6/6II (die kommt in 2020 in grün) und den neuen Santa-Fee Wagen mit 76cm wäre eine Serie mit (nahezu) maßstäblichen Wagen eine gute Ergänzung.

Grüße

Herby

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
2 Monate 2 Wochen her #16032 von Sandmaennchen
Das sich MLGB - außer bei den gummimäßigen langen DB-oder US-Wagen - bei Modellen immer noch an R1 orientiert, bringt mich zu der Frage, wie hoch der Anteil an R1-Fahrern und wie hoch der Anteil an nicht-R1-Fahrern ist.

Es ist ja sicher so, daß jemand, der R1 verlegt hat und nicht bereit oder in der Lage ist, das zu ändern, als Kunde für lange Wagen ausfällt. Aber wieviele Kunden, die NICHT R1 fahren, kaufen kurze Modelle NICHT, weil die maßstabsmäßig zu sehr verbogen sind?

Dürfte aber ein Frage sein, über die man bei MLGB nicht nachdenkt...

Ein Leben ohne Modellbahn ist möglich - aber sinnlos!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.226 Sekunden
Powered by Kunena Forum