Gleisbau im Garten

Mehr
12 Jahre 4 Monate her #245 von migros1
Gleisbau im Garten wurde erstellt von migros1
Hallo zusammen.
Habe ein Broblem,werde demnächst mit der Bahn auch in den Garten gehen,weiss aber noch nicht was für ein Gleis ich für drausen brauchen soll.
Mann hört immer wieder etwas anderes,mal ist das Stahlgleis das Beste wegen der verschmutzung,die anderen schwören auf das neue Vernickelte von LGB,wieder andere auf das normale Messinggleis.Was für erfahrungen habt Ihr gemacht mit verschmutzung Gleisen und Kontaktbroblemen im Garten

gruss Migros1

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

  • a.cadosch
  • Besucher
  • Besucher
12 Jahre 4 Monate her #246 von a.cadosch
a.cadosch antwortete auf Gleisbau im Garten
Nach meinen Ferien in Wengen und mehreren Besuchen bei Andi Engi, der die ganze Anlage mit Edelstahlgeleise realisiert hat, habe ich auch auf Edelstahl umgestellt. Ich habe für meinen Umbau der Einfahrseite eine Bogenweiche aus Edelstahl und für alle neu zu verlegenden Geleise Edelstahl verwendet. Die R5 Weichen stammen von LGB und sind vernickelt.
Alle Abschnitte die ich erneuern muss, werden in Zukunft aus Edelstahlgleis verlegt. Meine Erfahrungen sind durchwegs positiv. Aus betrieblichen Gründen verwendete ich die LGB Weichen.
Das Nickelgeleise verschmutzt noch weniger oder lässt sich noch besser vom Schmutz reinigen als Edelstahl. Jedoch darf kein Schienenreinigungsgummi verwendet werden, da nach etwa vierzig Stössen das Nickel weg geschruppt ist.
Bei Edelstahl ist vorallem ein Vorteil, dass das Gleis nicht anläuft, Schmutz kommt natürlich trotzdem auf die Schiene. Lässt sich aber mit wenigen Stössen wegmachen.
Übrigens habe ich alle Schienenstösse verlötet. Auch Edelstahl und Nickel.

Meine Empfehlung: Edelstahlgeleise verwenden, Weichen von Flück oder Knobel nehmen (LGB Nickelgeleise nur ohne Reinigungsgummi und wenn lieferbar). Messing würde ich nie mehr im Freien nehmen.<br><br>Post ge&auml;ndert von: a.cadosch, am: 14/05/2007 17:30

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 4 Monate her #247 von migros1
migros1 antwortete auf Gleisbau im Garten
super ,danke für die tips,
aber wie gross ist der unterschied für den reinigungsaufwand vom stahl zu messingglleis,und wie wird die reinigung vom stahlgleis erledigt,ich würde auch eine reinigungslok lok von lgb beschaffen,kenne aber noch niemand der erfahrung mit der reinigunskraft der lok hat,oder ist diese bei stahlgleis gar ganz überflüssig.
hat da jemend erfahrungen....

gruss und danke

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 4 Monate her #248 von a.cadosch
a.cadosch antwortete auf Gleisbau im Garten
Messinggleis das angelaufen ist (vom Regen oder Tau) braucht etwa 2-3 Stösse mit dem Schienenreinigungsgummi von LGB (oder ROCO o.ä.) Edelstahl läuft nicht an, es gibt aber Rückstande vom Fahrbetrieb. Diese gehen aber mit dem Schienengummi mit 1 Stoss (ohne Druck) weg. Ein Wagen mit Reinigungsschuhen würde wahrscheinlich schon reichen. Wegen den Nickelweichen kann ich den aber nicht einsetzen.
Die Nickelweichen \&quot;reinige\&quot; ich übrigens mit einem Gartenlederhandschuh. Nickelgeleise ist wie poliertes Geleise und nimmt keinen Schmutz an. Ich musste sie aber von Sarnafilrückständen (Kiesbinder) nach dem einschottern reinigen.

Mein Verhältniss zu einer Reinigungslok ist etwa so: Ich kaufe mir jede Lok die mir gefällt. Aber Geld für so ein Ding würde ich nie ausgeben. Meine Schienenreinigungsgeräte (LGB mit zwei Rostentfernerschleifkörpern aus dem Do it Your self Migros) reichen voll aus und bringen mir die Gewünschte Sauberkeit.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
12 Jahre 4 Monate her #254 von migros1
migros1 antwortete auf Gleisbau im Garten
allso wenn ich mit der bahn in den garten gehe gibt es eigendlich nur stahlgeleise oder vernickelt wenn der reinigungsaufwand im ramen bleiben sollte.
danke für die tips,gut wenn mann auf erfahrungen andere bauen kann...Danke:) :) :) :) :) :) :) :) :) :)

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Ladezeit der Seite: 0.187 Sekunden
Powered by Kunena Forum